Staatssekretaer Michael Bußer (rechts) bei der Uebergabe der Urkunde an Herbert Jack, Vorsitzenden des Schiffsmuehlenvereins. Foto: red

GINSHEIM-GUSTAVSBURG – Das Bestreben des Schiffsmühlenvereins, das technische, wirtschaftliche und soziale Umfeld eines ehemals bedeutenden Gewerbes umfassend darzustellen, wurde jetzt auch durch die hessische Landesregierung angemessen gewürdigt.

Kürzlich übergab Staatssekretär Michael Bußer die Auszeichnung „Initiative des Monats“. Mit dieser Auszeichnung wird das Engagement von Vereinen, privaten Initiativen, Stiftungen oder Unternehmen anerkannt, die in besonderem Maße im öffentlichen Interesse tätig sind.

In seiner Laudatio stellte der Vertreter der Landesregierung das aktuelle Thema „Gesellschaftlicher Zusammenhalt“ in den Mittelpunkt. Dieser Zusammenhalt könne nur gesichert werden, wenn es immer wieder Leute gibt, die mehr tun als sie eigentlich müssten. „Sie haben etwas geschaffen, was den Menschen Freude bereitet, und damit die Welt ein kleines bisschen besser gemacht“, sagte Bußer.

Die Auszeichnung „Initiative des Monats“ ist mit einer Zuwendung in Höhe von 500 Euro verbunden, die der Verein gut brauchen kann. Die dazugehörige Urkunde wird mit Sicherheit einen Ehrenplatz in der Schiffsmühle bekommen.