Es war zwar der Schlüssel für den Rathaussturm an Fastnacht, den Claudia Siebner fürs Foto an Christian Rausch überreichte, aber über hohe Symbolkraft verfügt er allemal. Foto: Helene Braun

Bretzenheim – Die Zusammenarbeit ist besiegelt. Das Bretzenheimer Rathaus ist jetzt weiterer Standort der Volkshochschule (VHS). Zur Unterzeichnung der Kooperationsvereinbarung und zur Übergabe des Schlüssels zum Seminarraum trafen sich Ortsvorsteherin Claudia Siebner (CDU) und VHS-Direktor Christian Rausch in der Ortsverwaltung. „Als ich das Amt des VHS-Direktors übernahm, wollte ich, dass die VHS zu den Menschen kommt“, verkündete Rausch. Es sei schön, dass so viele an den Karmeliterplatz kämen, aber die demographische Entwicklung schreite voran und viele ältere Menschen könnten den Weg nicht bewältigen. „Jetzt ist sie dort, wo die Menschen leben, mitten im Herzen Bretzenheims“, so Rausch weiter. Eine Win-win-Situation für alle Beteiligten.

83 Kurse laufen bereits im Stadtteil, viele davon auf der alten Ziegelei und in der IGS. Der dritte Kursort nun, im Sitzungssaal des Rathauses, wo auch der Ortsbeirat tagt, soll im Gegenzug von der VHS mit digitaler Präsentationstechnik wie einem Whiteboard ausgestattet werden, ein 15 Jahre alter Wunsch des Ortsbeirates, wie Siebner dankbar anmerkte. Gestartet wird am 28. August mit Sprachkursen, mit Italienisch und Französisch. Bei Spanisch wäre die Ortsvorsteherin auch mit dabei. Da heißt es, abwarten, was noch kommt. Die Koordination übernimmt Iris Dilg.

Auf dem Ziegelei-Gelände beispielsweise laufen Goldschmiedekurse, ein Brennofen zum Töpfern ist vor Ort und in der IGS gibt es bereits jede Menge Abendkurse, ein dritter Standort nun soll nun das Angebot komplettieren.

Rausch freut sich über eine Location, bei der die Schwelle deutlich sinken könnte, und wenn im nächsten Jahr eine große Renovierung der VHS läuft, sei es von Vorteil, ein gutes Angebot auch in den Stadtteilen zu haben. Claudia Siebner sagte nach Unterzeichnung und Schlüsselübergabe: „Ich bin immer offen für neue Ideen, die Bretzenheim voranbringen, und deshalb bin ich für die Initiative sehr dankbar.“

Programm und weitere Infos: Volkshochschule Mainz e.V., Karmeliterplatz 1, 55116 Mainz, Tefefon: 06131 2625-0, Fax: 06131 2625-100, vhs@vhs-mainz.de, www.vhs-mainz.de.

Vorheriger Artikel20 Jahre für strahlende Kinderaugen
Nächster Artikel17.500 Euro an Kidicare
Helene Braun
Seit 2003 bin ich für die Lokale Zeitung journalistisch tätig und seit 2014 Redaktionsleiterin für die Mainzer Stadtteile und die Verbandsgemeinde Bodenheim. Schwerpunkte liegen auf allem, was im und vor Ort geschieht und für die Leser interessant ist. Dies sind Berichte, Reportagen und Fotos aus Lokalpolitik, Wirtschaft, Gesellschaft, Kultur, Vereinen, zu besonderen Events und kuriosen Begebenheiten.