Start Blaulicht Stein auf fahrenden Bus geworfen

Stein auf fahrenden Bus geworfen

Am Nachmittag fuhr ein Bus der MVG durch die Haifa-Allee. Nachdem der Bus die Haltstelle bedient hatte und in Richtung Mercedesstraße weiterfuhr, schlug ein Pfirsichkern großer Stein auf der Beifahrerseite in die Windschutzscheibe ein. Rund 15 Meter hinter der Haltestelle stand ein Junge auf dem Bürgersteig, der den Stein geworfen hat. Der Steinewerfer lief nach Angaben des Busfahrers aber zunächst weg, kam dann aber zurück und gab sich als Steinewerfer zu erkennen. Der 13-Jährige wurde von der Polizei nach Hause begleitet und seinen Eltern übergeben. Die beschädigte Windschutzscheibe am Bus musste ausgetauscht werden.

Vorheriger ArtikelFolgenreiches Wendemanöver
Nächster ArtikelAuf zur Laubenheimer Kerb
Redaktion
Diese Beiträge sind in unseren Redaktionen entstanden. Dazu sichten wir Pressemeldungen, eingesandtes Material und Beiträge von Vereinen, Organisationen und Verwaltung. Dies alles wird dann von unseren Redaktionsleitern verifiziert, bearbeitet und ansprechend aufbereitet. Oftmals ergeben sich daraus Themen, die wir dann später aufgreifen.