Im Naturkindergarten kann ein Platz für ein FÖJ besetzt werden. Foto: Stadt Oppenheim

OPPENHEIM – Ökologisches und soziales Engagement im Dienste aller und besonders der jüngsten in der Stadt Oppenheim. In diesem Sinne wendet sich Stadtbürgermeister Walter Jertz an alle jungen Frauen und Männer ab 18 Jahren, die ein Freiwilliges Ökologisches Jahr (FÖJ) ableisten möchten.
„Ab 1. August 2018 ist wieder eine Stelle für Interessierte dieses Dienstes im städtischen Naturkindergarten frei. Zusammen mit dem Team lade ich alle jungen Frauen und Männer herzlich ein, sich zu bewerben“, so Jertz.

Im Naturkindergarten sind Kinder im Alter von 3 Jahren bis zum Eintritt in die Schule und ein Team motivierter Erzieherinnen. Maximal 20 Kinder verbringen ihren Kindergartenalltag zu jeder Jahreszeit und bei jedem Wetter mit ihren Erzieherinnen im Oppenheimer Wäldchen, im naturnahen Spielraum der Stadt und der unmittelbaren Umgebung. „Vom Standort aus, dem Bauwagen auf der Festwiese, geht es jeden Tag auf Entdeckungsreise, das heißt: In der Natur spielen und mit der Natur lernen“, so Annette Nacke, Leiterin der Einrichtung.
Wer Lust hat dies zu erleben und mindestens 18 Jahre alt ist, meldet sich im Rathaus der Stadt unter 06133/4909-10 oder unter info@stadt-oppenheim.de.

Teilen
Vorheriger Artikel„Als Pfarrer muss man Schwimmer sein“
Nächster ArtikelDurchfahrt nicht möglich
Redaktion
Diese Beiträge sind in unseren Redaktionen entstanden. Dazu sichten wir Pressemeldungen, eingesandtes Material und Beiträge von Vereinen, Organisationen und Verwaltung. Dies alles wird dann von unseren Redaktionsleitern verifiziert, bearbeitet und ansprechend aufbereitet. Oftmals ergeben sich daraus Themen, die wir dann später aufgreifen.