Als erstes Lied schmetterte der Männerchor den Klassiker „Butterfly“ von Daniel Gerard. Foto: Oliver Gehrig

BRETZENHEIM – Fröhliche Poplieder, Countryhits, Schlager und Volkslieder schallten am zweiten Juli-Wochenende an zwei Tagen über den Kirchplatz von St. Georg. Dort veranstaltete der Bretzenheimer Männerchor 1839 seinen zweitägigen „Tag des Männerchors“. Sechs befreundete Chöre aus der Region waren zu Besuch und gaben dem Männerchor und den ebenfalls im Verein verankerten Dantesingers die Ehre. „Der Männerchor freut sich, dass unsere befreundeten Chöre alle wieder da sind“, sagte Vorstandssprecher Udo Schön zur Eröffnung zu den rund 100 Gästen auf dem Pfarrplatz. Zum 27. Mal gab es den Tag des Männerchors: Schön hat ausgerechnet, dass bei im Schnitt fünf bis sieben Chören pro Jahr in den 27 Jahren insgesamt rund 5600 Sängerinnen und Sänger in Bretzenheim aufgetreten sind. „Habt eine wunderschöne Zeit bei schönem Chorgesang“, empfahl Schön allen Teilnehmern.

Den Anfang machte der Männerchor unter Leitung von Fritz Brändle mit der deutschen Version des französischen Popklassikers „Butterfly“ von Daniel Gerard. Die 24 aktiven Sänger im Alter von 40 bis 84 Jahren hatten noch weitere neue Lieder im Repertoire: „Take it easy“ als Hommage an das 45-jährige Bestehen der Gruppe Truck Stop sowie ein Golden-Western-Songs-Potpourri. Weiter ging es mit den Dantesingers und den Liedern „Only you“, „Ohne dich“, „Kriminal-Tango“ und „Top of the World“. Die vor fünf Jahren gegründete Chorgruppe besteht inzwischen aus 52 Sängerinnen und Sängern im Alter von 35 bis 80 Jahren. Es folgte der Auftritt von drei Gastchören: dem Männerchor des Sängerbunds 1872 Mainz-Drais, dem gemischten Chor der Sängervereinigung 1856 Mainz-Finthen und dem gemischten Chor der Concordia 1873 Mainz-Bretzenheim. Die Besucher lauschten nicht nur den Klängen, sondern genossen auch Spezialitäten wie den berühmten Spießbraten des Männerchors, Bratwurst und Pommes sowie Kaffee und Kuchen. Dazu gab es Winzersekt und Rebensäfte der Lage „Mainzer Domherr“. Am Folgetag gaben sich zwei Bodenheimer Männerchöre die Ehre: die des GV Harmonie 1905 und des GV Concordia 1972. Nach zehn Jahren Pause war außerdem der gemischte Chor des MGV 1884 Rückershausen aus dem Taunus zu Gast.

Verdiente Mitglieder standen im Fokus der Jubilarenehrung: Für 25-jährige Treue wurden Kurt Böttcher, Karl-Heinz Decker, Theo Fels, Josef Fürtsch, Andrea Heinz, Joachim Hirt, Volker Hofmann, Heinz Krebühl und Christine Nickel mit Urkunden und der silbernen Ehrennadel ausgezeichnet. Seit 50 Jahren hält Hans Martin Klein dem Verein die Treue. Er erhielt eine Urkunde und die goldene Ehrennadel.
Der Männerchor sucht neue Sänger. Reinschnuppern ist ausdrücklich erwünscht. Die Proben sind dienstags von 19.30 bis 21 Uhr im Dantehaus. Die Dantesingers proben an gleicher Stelle mittwochs von 18.30 bis 20 Uhr. Sie veranstalten ein gemeinsames Adventskonzert mit dem Akkordeonorchester Mainz am Mittwoch, 19. Dezember, um 18.30 Uhr in St. Georg.

Teilen
Vorheriger ArtikelBretzenheimer Kerb vom 10. bis 13. August
Nächster ArtikelKuschelige Feier am Bürgerhäuschen
Oliver Gehrig
Ich bin gebürtiger Mainzer, Jahrgang 1967 und seit mehr als 20 Jahren hauptberuflich journalistisch in den Bereichen Politik, Wirtschaft, Kultur und Sport tätig. Für die Lokale Zeitung berichte ich seit 2014 aus Bretzenheim, Hechtsheim, Lerchenberg, HaMü, AKK und der Oberstadt sowie aus Finthen und Gonsenheim. In meiner Freizeit fahre ich gerne Fahrrad. Weitere Hobbies sind Tennis, Fußball und Aquaristik.