Diese Zeichnung wird versteigert. Foto: Copyright Disney, Ulrich Schröder, GDKE

MAINZ – Viele Wochen stand das Landesmuseum ganz im Zeichen der bekanntesten und beliebtesten Comichelden der Welt. Die Sonderausstellung „Walt Disney – Mickey, Donald & Friends“ nahm seit Mitte März große und kleine Besucherinnen und Besucher mit in den einzigartigen Kosmos Entenhausen – mit ihren fabelhaften Geschichten und unverwechselbaren Charakteren, die seit rund 90 Jahren jede Generation aufs Neue erfreuen.

Zum Abschluss der Sonderausstellung feiert das Landesmuseum seine Comic-Helden noch einmal mit einer Finissage am 29. Juli von 10 bis 17 Uhr. Zwischen 11 und 16 Uhr werden stündlich Kurzführungen für Familien angeboten. Ein besonderes Highlight ist die Versteigerung eines Unikats, das der Walt-Disney-Zeichner Ulrich Schröder im Landesmuseum gezeichnet hat: ein Donald Duck, dem Wutausbruch nahe. Erworben hat es der „Verein der Freunde des Landesmuseum Mainz“. Das Original wird nun im Rahmen der Finissage ab 14.30 Uhr versteigert.

Vorheriger ArtikelEin „Domsgickel“ gegen Plastikmüll
Nächster Artikel„Als Pfarrer muss man Schwimmer sein“
Redaktion
Diese Beiträge sind in unseren Redaktionen entstanden. Dazu sichten wir Pressemeldungen, eingesandtes Material und Beiträge von Vereinen, Organisationen und Verwaltung. Dies alles wird dann von unseren Redaktionsleitern verifiziert, bearbeitet und ansprechend aufbereitet. Oftmals ergeben sich daraus Themen, die wir dann später aufgreifen.