Vor allem die Juengsten, naemlich Kinder ab zwei Jahren, werden im Erweiterungsbau untergebracht. Foto: Margit Doerr

Lörzweiler – „Bühne frei für die Kitakinder“, rief Ute Beye-Mundt, die erste Beigeordnete der Gemeinde bei der Eröffnung des Erweiterungsbaus der Kita. Auch wenn sie damit auf den Beginn eines Tanzes, den die Kleinen eingeübt hatten, aufmerksam machte, so wurde mit der Erweiterung auch im übertragenen Sinne eine tolle „Bühne“ für den Lörzweiler Nachwuchs geschaffen. „Für euch und für eure Nachfolger“, meinte Ortsbürgermeister Michael Christ schmunzelnd zu den Kindern. Bei der Einweihung und dem damit verbundenen Tag der offenen Tür drängten sich viele Eltern, Großeltern, Kinder und neugierige Besucher in den neuen Räumlichkeiten.

Vor allem die Jüngsten, nämlich Kinder ab zwei Jahren, werden im Erweiterungsbau untergebracht. Aber auch ein Personalraum, ein Mehrzweckraum, ein Bewegungsraum und Sanitärräume sind entstanden. Insgesamt gibt es nun Platz für 120 Kinder. Wie Leiterin Carmen Herrmann mitteilte, werden ab August 97 Kinder betreut werden, bis zum Ende des Kitajahres werden voraussichtlich alle Plätze belegt sein.

Teilen
Vorheriger ArtikelBier geklaut, Messer gezückt
Nächster Artikel18,9 Millionen Euro Gewinn
Margit Dörr
Seit 2007 bin ich für die Lokale Zeitung in der VG Bodenheim tätig, war aber auch schon in Mainz, Nierstein, Oppenheim und in der VG Nieder-Olm. Es macht mir Freude, über Kulturelles, über Neuigkeiten in Schulen, Kindergärten zu berichten. Ich interessiere mich für Lebensgeschichten einzelner Menschen sowie für die Geschichte von Gruppen oder Vereinen. Mein besonderes Interesse gilt den Kirchen und Kirchengemeinden.