KVHS-Leiterin Monika Nickels (1. v. li.), der stellvertretende Vorsitzende der KVHS, Peter Rocker (2. v. li.), und Landraetin Dorothea Schaefer (3. v. li.) bedankten sich bei Herbert Schnaedter für sein langjaehriges Engagement in der KVHS. Foto: Kreisverwaltung

RHEINHESSEN – Die Kreisvolkshochschule (KVHS) hat ihren stellvertretenden Vorsitzenden Herbert Schnädter verabschiedet. Dabei wurde er von Landrätin Dorothea Schäfer in der Kreisverwaltung zum Ehrenmitglied ernannt.

„Herbert Schnädter hat über 25 Jahre lang die Entwicklung der KVHS im Landkreis maßgeblich geprägt“, betonte Landrätin Dorothea Schäfer ausdrücklich in ihrer Dankesrede. Unter anderem hat er den Weg begleitet, wie aus 25 unabhängig voneinander agierenden Volksbildungswerken eine gemeinschaftlich auftretende Bildungsorganisation geworden ist. Dem Dank schloss sich die KVHS-Leiterin Monika Nickels an. Sie erklärte, dass ihr Kollege in den mehr als zwei Jahrzehnten der Zusammenarbeit immer ein guter Ratgeber gewesen sei.

In seiner Abschiedsrede ging Herbert Schnädter nicht ohne Stolz auch selbst auf die erreichten Wegmarken ein. Dabei habe vor allem das engagierte Personal die gute Entwicklung vorangetrieben. Ebenso forderte er aber auch eine angemessene Wahrnehmung der Volkshochschulen in der Bildungslandschaft.

Teilen
Vorheriger ArtikelKinder wachsen über sich hinaus
Nächster ArtikelInsgesamt 682000 Euro verteilt
Redaktion
Diese Beiträge sind in unseren Redaktionen entstanden. Dazu sichten wir Pressemeldungen, eingesandtes Material und Beiträge von Vereinen, Organisationen und Verwaltung. Dies alles wird dann von unseren Redaktionsleitern verifiziert, bearbeitet und ansprechend aufbereitet. Oftmals ergeben sich daraus Themen, die wir dann später aufgreifen.