Das Bobbycar-Rennen in Finthen erfreut sich zunehmender Beliebtheit. Foto: Archiv Helene Braun

Finthen – Am Sonntag, 8. Juli, veranstaltet der Förderverein der Grundschule in Kooperation mit dem MSC und der IG Layenhof im Zusammenhang mit dem Sommerfest des FCV ab 11 Uhr wieder das beliebte Bobbycarrennen, den Großen Preis von Finthen 2018, in der Jungendfeldstraße. Rennfahrer im Alter bis zu zehn Jahren sind startberechtigt. Ältere fahren außer Konkurrenz. Die Siegerehrung findet um 17 Uhr auf dem Jungenfeldplatz statt. Die besten Fahrer dürfen sich auf attraktive Gewinne freuen. Verbunden ist das Rennen mit einem Spielzeugflohmarkt von 12 bis 15 Uhr.

Der FCV sorgt für Essen und Trinken. Teilnahmebedingungen: Startberechtigt sind Kinder bis zum 10. Lebensjahr in Begleitung ihrer Eltern oder eines Elternteils. Das Tragen eines Schutzhelmes (beispielsweise eines Fahrradhelmes) ist verpflichtend. Gefahren wird auf Bobby-Cars in Serienausstattung ohne Tuning oder sonstigen, die Fahreigenschaften beeinflussenden Umbauten. Es stehen Bobby-Cars in begrenzter Zahl zur Verfügung, weswegen nach Möglichkeit jeder Teilnehmer sein eigenes und somit vertrautes Gefährt mitbringen sollte. Die Bobby-Cars werden vor dem Start einer technischen Abnahme unterzogen, jede Fahrerin und jeder Fahrer erhält ein Paar Sicherheitshandschuhe.

Das Starterfeld wird in zwei Altersklassen antreten: Kinder bis zum 6. Lebensjahr und solche vom 7. bis zum 10. Lebensjahr. Jeder Teilnehmer ist startberechtigt für zwei Läufe, von denen der schnellere in die Wertung eingeht.

Als Rennstrecke steht die Jungenfeldstraße zur Verfügung. Während der Veranstaltung sind die Rennstrecke, der Jungenfeldplatz und die Veitstraße für den öffentlichen Verkehr gesperrt.

Teilen