Nach eingehender Testphase durch den hauptamtlichen Geraetewart Markus Vollmer konnte sich Buergermeister Dr. Scheurer ein Bild von der Leistungsfaehigkeit der neu installierten Schlauchwaschanlage verschaffen. Foto: red

VG Bodenheim – Nach eingehender Testphase durch den hauptamtlichen Gerätewart Markus Vollmer konnte sich Bürgermeister Dr. Scheurer ein Bild von der Leistungsfähigkeit der neu installierten Schlauchwaschanlage verschaffen. Gemäß den gesetzlichen Vorgaben sind die Druckschläuche der Feuerwehr nach jeder Benutzung zu reinigen und einer Druckprüfung zu unterziehen. Bisher fanden Reinigung und Prüfung der Feuerwehr-Schläuche in der Verbandsgemeinde Rhein-Selz an deren gemeindeeigener Schlauchwasch- und Prüfanlage statt.

Da die Kapazitätsgrenze, gerade bei einer Häufung von Einsätzen, oft überschritten wurde und zudem nicht unerhebliche Mietkosten entstanden, beschloss der Rat der Verbandsgemeinde Bodenheim am 27.06.2017 einstimmig die Beschaffung einer eigenen Anlage.

Nach Ausschreibung und Vergabe konnte eine neue Anlage der Firma Bockermann am 21.03.2018 in Betrieb genommen werden, die neben Reinigung und Prüfung die Schläuche auch trocknet und aufwickelt und zudem auch wasserführende Armaturen prüft. Somit ist der Zeiteinsatz für diese Arbeiten erheblich gesunken, die Produktivität und die Sicherheit wurden weiter erhöht.

Da die Anlage transportabel ist, wird sie nach Fertigstellung des neuen Feuerwehrgerätehauses Bodenheim/Nackenheim dort endgültig installiert werden.

Vorheriger ArtikelEin weiterer guter Tag für Bodenheim
Nächster ArtikelGlückliche Hühner im Kinderhort
Redaktion
Diese Beiträge sind in unseren Redaktionen entstanden. Dazu sichten wir Pressemeldungen, eingesandtes Material und Beiträge von Vereinen, Organisationen und Verwaltung. Dies alles wird dann von unseren Redaktionsleitern verifiziert, bearbeitet und ansprechend aufbereitet. Oftmals ergeben sich daraus Themen, die wir dann später aufgreifen.