Nadeem Javed feierte Eröffnung mit vielen Gästen und seinem kompetenten Trainerteam. Foto: Helene Braun

Gonsenheim – EMS – das sind die drei Buchstaben, die für höchste Effizienz im Training stehen. Bei der elektronischen Muskelstimulation kommt zum normalen Training ein elektrischer Impuls hinzu. Dieser Reizstrom ist dafür verantwortlich, dass die Wirkung des Trainings um ein Vielfaches gesteigert wird. Alle Muskeln trainieren gleichzeitig mit bis in die letzte Faser. Und so reichen 20 Minute pro Woche. Die hohe Wirksamkeit des Franchise-Systems Bodystreet ist durch zahlreiche Studien bewiesen. Gerade hat Nadeem Javed sein drittes Studio nach Wiesbaden und der Mainzer Innenstadt eröffnet, in Gonsenheim, in der Breiten Straße 64, und feierte eine große Party mit vielen Gästen, die teils Neulinge, teils Erfahrene anlockte. Letztere konnten das Konzept gar nicht genug loben.

Nach „sieben Wochen und vier Tagen“ der Umbau- und Renovierungsarbeiten ist nun die ehemalige Videothek wieder ansehnlich und fit für die Fitness. „Wir wollten uns abheben von allen anderen Ladenlokalen in der Straße“, sagte Nadeem Javed. In der Sportmedizin werde die Technik schon lange eingesetzt. Dabei folgt man einem von Sportwissenschaftlern entworfenen Übungsplan und man hat bei jedem Training einen waschechten Personal Trainer an seiner Seite. Extrem zeitsparend, kompetente Trainer, schnelle Erfolge und wissenschaftlich getestet, mit diesen Schlagworten wirbt Body-Street seit etwa zehn Jahren.

Mittlerweile gibt es insgesamt über 40.000 Mitglieder – in über 270 Bodystreet-Studios im deutschsprachigen Raum. Ideal sei die Methode auch zum Abnehmen oder für Po-Bauch-Muskel-Training. „Bei Rückenschmerzen haben wir eine Erfolgsquote von 100 Prozent“, so Javed. Und Studioleiter Marcel Mangels weiß: „Diese 20 Minuten pro Woche sind vergleichbar mit drei mal 45 Minuten im konventionellen Sportstudio.“ Zum Start sind die ersten vier Wochen beitragsfrei und das Probetraining kostenlos. Weitere Infos unter https://www.bodystreet.com.

Teilen
Vorheriger ArtikelVom Lebensglück in Kunsträumen
Nächster ArtikelGesangliche Frauenpower aus Mombach
Seit 2003 bin ich für die Lokale Zeitung journalistisch tätig. Von 2014 bis Ende 2018 war ich Redaktionsleiterin für die Mainzer Stadtteile und die Verbandsgemeinde Bodenheim. Meine heutigen Schwerpunkte liegen auf allem, was im und vor Ort geschieht und für die Leser interessant ist. Dies sind Berichte, Reportagen und Fotos aus Lokalpolitik, Wirtschaft, Gesellschaft, Kultur, Vereinen, zu besonderen Events und kuriosen Begebenheiten.