Ein Raetsel, wie die Madonna aus ihrem Erker verschwinden konnte. Foto: Werner Lehr

Finthen – Seit über einem Jahrhundert blickte sie von ihrem Erker auf die Straße „Am Elmerberg“, die wunderschöne Madonna aus dem Familienbesitz der Familie Gaul/Schmitt. Erstaunt musste die heutige Besitzerin des Anwesens, Maria Horter, feststellen, dass das kostbare Devotionalie verschwunden war. Was war geschehen? Genau hinter dem Anwesen Gaul/Horter entsteht zurzeit das neue Baugebiet „Am Elmerberg“. Baumaschinen sind vor Ort. Eine Leiter lehnt seit Wochen an einer Scheune auf dem Nachbargrundstück. Nun spekuliert man darüber, wie wohl die Madonna aus dem Erker entfernt werden konnte.

Teilen
Vorheriger ArtikelTolle Kostüme, tolle Stimmen
Nächster Artikel16. Gunsenumer Benefiz-Lauf
Werner Lehr
Ich bin seit 1992 von Zeit zu Zeit mit dem Verfassen von Berichten und Werbetexten beschäftigt. Nach dem erfolgreichen Abschluss in den Bereichen Rhetorik und moderner Kommunikationstechnik habe ich mich mit der aktuellen Berichterstattung aus den Bereichen Vereine, Wirtschaft, Kultur, Lokalpolitik und dem kirchlichen Bereich beschäftigt. Ab 2018 freue ich mich auf eine neue Herausforderung bei der Lokalen Zeitung in Mainz.