Foto: Don Bosco Medien GmbH

Mainz – Kamishibais sind bei den jüngsten Besucherinnen und Besuchern der Stadtteilbüchereien ein „Hit“!

Das aktuelle japanische Schattentheater in den „Dependancen“ der Öffentlichen Bücherei – Anna Seghers für Kinder steht ganz im Zeichen des Frühsommers. Blühende Blumen, flatternde Falter und erste Gewitter… Sommerlich-leicht erzählt die Geschichte der „Drei Schmetterlinge“ nach der Fabel von Wilhelm Curtmann (1802 – 1871) von aktuellen Problemen, die auch die Jüngsten betref-fen: Flucht, Asyl und Zusammenhalt. Denn wenn die weiße Blume nur dem weißen Schmetterling Zuflucht vor dem Unwetter gewährt, die gelbe nur dem gelben, gibt es für die drei Helden der Fa-bel nie gemeinsamen Schutz. Und schließlich keinen bunten Sommer mehr…

Wie die Schmetterlinge es schaffen, zusammen zu bleiben, müssen die Zuschauerinnen und Zu-schauer selbst herausfinden. Anschließend laden Adelina Thaqi und Jasmin Volker-Pauly vom Büchereiteam zum gemeinsamen Falter-Basteln ein.

Für Kinder ab 4 Jahren.

Wegen der begrenzten Zahl der Teilnehmenden ist es unbedingt erforderlich, sich vorab kosten-freie Eintrittskarten zu besorgen. Erhältlich sind sie in der jeweiligen Stadtteilbücherei während ihrer Öffnungszeit.

Die Termine:

Montag, 4. Juni 2018, 16.30 Uhr, Stadtteilbücherei Weisenau, Tanzplatz 5

Dienstag, 5. Juni 2018, 16.30 Uhr, Stadtteilbücherei Hechtsheim, Ortsverwaltung, Morschstraße

Mittwoch, 6. Juni 2018, 16.30 Uhr, Stadtteilbücherei Mombach, Hauptstraße 94 (Eingang Ecke Quellwiese)

Freitag, 8. Juni 2018, 15.30 Uhr, Stadtteilbücherei Gonsenheim, Maler Becker-Schule, Maler Be-cker-Straße 1

Montag, 11. Juni 2018, 16.30 Uhr, Stadtteilbücherei Lerchenberg, Hindemithstraße 1 – 5

Öffnungszeiten der Stadtteilbüchereien der Öffentlichen Bücherei – Anna Seghers und Informatio-nen: www.bibliothek.mainz.de

Aktuelles: www.facebook.com/oeffentlichebuechereimainz

Teilen
Vorheriger ArtikelSpiel, Spaß, Musik und Genuss in Bretzenheim
Nächster ArtikelInvasion der Schildkröten
Diese Beiträge sind in unseren Redaktionen entstanden. Dazu sichten wir Pressemeldungen, eingesandtes Material und Beiträge von Vereinen, Organisationen und Verwaltung. Dies alles wird dann von unseren Redaktionsleitern verifiziert, bearbeitet und ansprechend aufbereitet. Oftmals ergeben sich daraus Themen, die wir dann später aufgreifen.