Steffen Büdel und Harald Beck (4. und 5. V. li.) für 25 Jahre Aktivendienst in der Freiwilligen Feuerwehr geehrt Foto: Margit Dörr

Lörzweiler – Der zehnte Ehrenamtsempfang der Freiwilligen Feuerwehren der VG Bodenheim fand im Feuerwehrgerätehaus in Lörzweiler statt. Im Mittelpunkt des Empfangs standen die Ehrungen von zwei Feuerwehrleuten. Der Bürgermeister der Verbandsgemeinde und oberster Dienstherr der Freiwilligen Feuerwehren, Dr. Robert Scheurer, ehrte dieses Mal für 25 Jahre aktiven Dienst Harald Beck aus Lörzweiler und Steffen Büdel aus Gau-Bischofsheim. Er überreichte den beiden das Silberne Feuerwehr-Ehrenzeichen des Landes, verliehen durch Innenminister Roger Lewentz. Zugleich bedankte sich Dr. Scheurer für ihr aktives Wirken und Mitgestalten im Namen der Verbandsgemeinde mit einem Ehrenwappen und einem Weinpräsent. Auch Wehrleiter Bernward Bertram dankte den beiden Jubilaren für ihren Einsatz.

Die ebenfalls anwesende Landrätin Dorothea Schäfer betonte, dass es ihr wichtig sei, die aktiven Feuerwehrleute vor Ort zu kennen. „Ich weiß um die Arbeit, die Sie leisten“, sagte sie in Richtung der vielen anwesenden Kameraden. „Sie begeben sich in Gefahren, ohne diese selbst zu kennen“, lobte sie den Einsatz der Männer und Frauen für ihre Mitmenschen. Die beste Technik nutze nichts, wenn die Leute nicht da seien, meinte der Vorsitzende des Kreisfeuerwehrverbands Rolf Heiser. Wehrleiter Bernward Bertram und der Vorsitzende des Kreisfeuerwehrverbandes Rolf Heiser zollten den Jubilaren Lob und Anerkennung für ihre langjährige ehrenamtliche Tätigkeit im Dienste der Allgemeinheit.

Besonders erfreulich sei, dass in der Verbandsgemeinde die Zahl der Feuerwehrleute steige, stellte der Bürgermeister in seiner Ansprache fest. 192 Aktive, darunter 22 Frauen sind in den Wehren aktiv, in den Jugendwehren machen zurzeit 65 Jugendliche mit. Siebzehn von ihnen sind Mädchen. Er erwähnte außerdem die Anschaffungen, die für die Wehren getätigt wurden, darunter Wärmebildkameras für alle Einheiten, aber auch eine Rettungssäge, ein hydraulisches Schneidegerät oder die Kälteschutzanzüge für Bootseinsätze.

Dr. Scheurer berichtete zudem über den Stand des Neubaus des Feuerwehrhauses Bodenheim/Nackenheim. Der Zeitplan könne trotz vierzehntägiger Verspätung eingehalten werden. Im Hinblick auf das gemeinsame Projekt wurden schon eine Industriewaschmaschine, ein Trockner für Einsatzkleidung und in diesem Jahr auch eine Schlauchwasch- und -pflegeanlage in Betrieb genommen.

Teilen
Vorheriger Artikel50 Jahre Mainzer Johannisnacht
Nächster ArtikelLangersehntes Antuckern
Seit 2007 bin ich für die Lokale Zeitung in der VG Bodenheim tätig, war aber auch schon in Mainz, Nierstein, Oppenheim und in der VG Nieder-Olm. Es macht mir Freude, über Kulturelles, über Neuigkeiten in Schulen, Kindergärten zu berichten. Ich interessiere mich für Lebensgeschichten einzelner Menschen sowie für die Geschichte von Gruppen oder Vereinen. Mein besonderes Interesse gilt den Kirchen und Kirchengemeinden.