Die treuesten von den mittlerweile über 3.000 Mitgliedern des MTV. Foto: privat

Mombach – Wohl dem Verein, der solch getreue Gefährten hat. Der Mombacher Turnverein (MTV) ehrte in diesem Jahr zahlreiche Mitglieder für ihre langjährige Treue. In seiner Laudatio zum feierlichen Anlass dankte der Vorsitzende des MTV, Thomas Frank, den Gästen der Ehrenstunde, dass „sie sowohl ihren Respekt gegenüber den Geehrten als auch ihre Wertschätzung für den Verein zum Ausdruck“ bringen. Genau 48 Ehrungen nahm der MTV im 158. Jahr seiner Vereinsgeschichte in den Vereinsräumen in Mombach vor. „Alle Mitglieder sind ein Teil der Gemeinschaft, und unsere heutigen Ehrenmitglieder sind eine Bestätigung dafür“, so Frank. So dachte der Verein auch an jene wenigen Ehrengäste, die der Einladung nicht folgen konnten.

Für die stolze 75-jährige Mitgliedschaft belobigte der Verein Helmut Kohl. Der 90-Jährige engagierte sich seit 1943r vielseitig im Ehrenamt und war von 1964 bis 1984 im Vereinsvorstand als Schriftführer tätig und zog die Mitgliedsbeiträge ein. Für die 70-jährige Mitgliedschaft feierte der Verein Karl-Heinz Veith. Die Treue dem Verein seit 65 Jahre hielten außerdem: Klaus Gottron und Ludwig Reiland. Der Zweitgenannte habe über viele Jahre erstklassige handwerkliche Arbeit in der Eintrachthalle geleistet, so der Verein. Der MTV ehrte zudem acht Mitglieder für ihre 60-jährige Mitgliedschaft sowie drei Mitglieder für jeweils 50- und 40-jährige Treue.

Wie Frank in seiner Rede berichtete, habe sich der Verein in den letzten Jahren „außerordentlich gut“ entwickelt. Bereits 2017 sei die „magische Grenze von 3.000 Mitgliedern“ erreicht worden. Die stolze Zahl könne der MTV nach wie vor halten, so Frank. Der Vorsitzende bemühte eine Statistik, wonach die Tendenz in der Mitgliederzahl kontinuierlich nach oben stieg und sich seit 1959 bis heute verzehnfachte. Es ist kein Geheimnis: der MTV gehört mit zu den zehn mitgliederstärksten Sportvereinen in Rheinland-Pfalz. „In Mainz belegen wir hinter Mainz 05 und dem TSV Schott den dritten Platz.“ Frank ordnete die positive Entwicklung der Qualität der Angebote. „Sie muss aufrecht erhaltenbleiben.“ Gleichwohl seien Strukturen zu schaffen, welche die Arbeit und die Verantwortung auf möglichst viele Schultern verteilen. Die Ortsvorsteherin von Mombach, Eleonore Lossen-Geißler (SPD), lobte die Entwicklung des Vorzeigevereins aus Mombach, der sich auch außerhalb der Vereinsmauern engagiert. So wie auch beispielsweise in diesem Jahr erneut beim Rahmenprogramm für den Gutenberg-Marathon.

Das Programm gestalteten die Tanzgruppen „Kadin Kalca“, „Got2MoveReloaded“, Tanzzwerge und die Gruppe „Kadin Kalca“ mit.