Landrätin Dorothea Schäfer (Mitte) war bei der Eröffnung der neuen Mediathek an der Berufsbildenden Schule (BBS) Ingelheim dabei. Foto: Kreisverwaltung

INGELHEIM – Mit viel Mühe haben die 60 Schüler der Berufsfachschule I Holztechnik das ehemalige naturwissenschaftliche Labor der BBS Ingelheim zu einer Mediathek umgestaltet. An die Mediathek schließt ein Raum mit Computerplätzen an, in dem für Referate und Projekte recherchiert werden kann.
Unter der Leitung von Gregor Ostermann, Fachlehrer für Bautechnik, waren die Schülerinnen und Schüler an jeder Phase der Planung und Gestaltung beteiligt und bauten zum Beispiel eine gemütliche Sitzecke mit Trennwänden und Bücherregalen. Lediglich die Arbeiten für den Rückbau des alten Labors wurden vom Bautrupp des Kreises und der Schulgemeinschaft übernommen.

Hierfür entstanden Kosten in Höhe von rund 3.400 Euro, hinzu kamen etwa 900 Euro Materialkosten. Die Umbauarbeiten für das Projekt begannen im November und endeten mit der offiziellen Einweihung. Das Engagement hat sich gelohnt: Für die rund 1150 Schüler der BBS wurde ein funktionaler Aufenthalts- und Lernraum geschaffen.

Teilen
Vorheriger ArtikelRichters wird Zweite beim Nerocross
Nächster ArtikelVon Obrigkeit und Gefräßigkeit
Redaktion
Diese Beiträge sind in unseren Redaktionen entstanden. Dazu sichten wir Pressemeldungen, eingesandtes Material und Beiträge von Vereinen, Organisationen und Verwaltung. Dies alles wird dann von unseren Redaktionsleitern verifiziert, bearbeitet und ansprechend aufbereitet. Oftmals ergeben sich daraus Themen, die wir dann später aufgreifen.