Die Singakademie des Telemann-Chores Ingelheim unter der Leitung von Carsten Lenz begeisterte mit zwei Aufführungen von „Der kleine Prinz“. Foto: Ralph Keim

INGELHEIM – Wer kennt sie nicht, die weltberühmte Geschichte „Der kleine Prinz“!? Vor mehr als 75 Jahren schuf Antoine de Saint-Exupéry damit ein Meisterwerk, das sich mit moralischem Denken und dem Verfall von Werten auseinandersetzt.
Die Singakademie des Telemann-Chores Ingelheim unter der Leitung von Carsten Lenz führte kürzlich in der Aula der IGS die Geschichte von „Der kleine Prinz“ als von Basti Bund konzipiertes Musical für Kinder und Jugendliche auf. Zu beiden Aufführungen gab es verdienten Applaus der zahlreichen Zuhörer.

Als „Der kleine Prinz“ begeisterte Mia Vogelsberger, in der Rolle des Piloten Sarah Daum. Die Rolle des alten Piloten war mit Sarah Gröger und Annika Maeder besetzt. Insgesamt waren es unzählige Kinder und Jugendliche, die die Bühne in der IGS-Aula in einen bunt-munteren Bienenstock verwandelten. Neun Musiker umrahmten das Geschehen mit ihrem Spiel.

Schnell sprang bei den Aufführungen der Funke über. Singen ist eine elementare Lebensäußerung, die zahlreiche positive Effekte bringt, lautet die Devise der Singakademie, mit der Kirchenmusiker Carsten Lenz seit mehr als 20 Jahren Kinder ab drei Jahre ans das Singen heranführt.

Eine Besonderheit der Singakademie des Georg-Philipp-Telemann-Chores Ingelheim sind die beiden Gruppen für Kinder im Kindergartenalter. Hier gibt es schon für kleinere Kinder die Möglichkeit, am Programm der Singakademie teilzunehmen. Weiterhin gibt es für die Gruppen mit älteren Kindern und Jugendlichen noch die Möglichkeit, bei einem Gottesdienst am 13. Mai dabei zu sein. Das besondere an diesem Gottesdienst, der um 9.30 Uhr in der Nieder-Ingelheimer Saalkirche beginnt: Er wird live im ZDF übertragen.
Das Stück des Singspiels im nächsten Jahr steht bereits fest: Es wird das bekannte Märchen Dornröschen in einer musikalischen Fassung von Hans-Peter Braun sein.
Die nach Alter gestaffelten Proben der Singakademie finden donnerstags im Gemeindehaus der Saalkirchen-Gemeinde statt. Die Mitwirkung ist nicht mit Kosten verbunden. Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.singakademie-ingelheim.de.

Teilen
Vorheriger ArtikelMit dem Schiff auf Entdeckungsreise gehen
Nächster ArtikelAuch schwere Themen mit Leichtigkeit vermittelt
Ralph Keim
Seit ihrer ersten Ausgabe bin ich in verschiedenen Bereichen engagiert bei der Lokalen Zeitung. Heute verantworte ich die Ausgaben „Mainz-Mitte“ außerdem „Hessen“ und „Rhein“. „Die lokale Berichterstattung ist für mich immer wieder etwas Besonderes, da man hier ganz nah an den Menschen ist“, möchte ich, Jahrgang 1964, meine Arbeit beschreiben. „Außerdem ist Mainz eine tolle Stadt mit einem tollen Umfeld.“