Eine etwas andere Modenschau präsentierte Karstadt mit dem SAV Laubenheim. Foto: Elke Fauck

MAINZ – Nicht nur die Sonnenstrahlen lockten die zahlreichen Besucher am verkaufsoffenen Sonntag in die Innenstadt. Es gab jede Menge Attraktionen für Groß und Klein, so dass die Veranstaltung besonders für Familien geeignet war.
City-Manager Jörg Hormann hatte die Ausstellung „Mickey, Donald & Friends“ zum Anlass genommen, zu einem Schaufenster-Wettbewerb zum Thema „Disney“ aufzurufen. Auch ein Gewinnspiel für das Publikum war damit verknüpft. Bei den Einzelhändlern hatte diese Idee sehr viel Interesse geweckt und 30 Teilnehmer gingen daraus hervor.
Ob Entenfüße am Schaufenster, die zum Eingang oder einem Werbeplakat führen, Mickey und Minnie Mouse als Brautpaar oder kunstvoll mit Blättern von Mickey-Mouse-Heften beklebte Möbel – der Fantasie waren keine Grenzen gesetzt.

Die etwas andere Open-Air-Modenschau auf der Ludwigstraße, die Heiko Lange, Abteilungsleiter des Fashion-Bereichs Karstadt initiierte und moderierte und von 33 „Models“ des Sport- und Akrobatikvereins 1999 Laubenheim präsentiert wurde, fand großen Anklang, zumal die „Models“ aus drei Tanz- und Akrobatikgruppen unter der Leitung von Marion Kahrens auf tänzerische Art die Mode präsentierten.
Hüpfburg, Kinderschminken und diverse Karussels begeisterten die jüngsten Besucher, während die Erwachsenen ihre Einkaufspause bei einem Gläschen Wein im Weindorf der Mainzer Winzer am Leichhof oder auch beim Weinfrühling am Schillerplatz, der bereits seit Donnerstag zuvor stattfand, genießen konnten.

Zum Einkaufssonntag gab es am Schillerplatz einen musikalischen Frühschoppen unter dem Motto „Gipsy & Wein“ mit Felipe Sauvageon. Der Sänger und Gitarrist gilt als einer der besten Interpreten der Flamenco-Rumba und ist – neben seiner eigenen Gruppe – häufig mit den „Gipsy Kings“ in Europa unterwegs. Hier waren sowohl eigene Stücke als auch Klassiker des Flamenco zu hören.

Teilen
Vorheriger ArtikelWiesbaden als Oberzentrum stärken
Nächster ArtikelAusgezeichnete Helfer beim MTV
Elke Fauck
Seit November 2013 arbeite ich als freie Mitarbeiterin für die Lokale Zeitung. Hauptsächlich schreibe ich für Gonsenheim, Mombach und Finthen – aber auch gelegentlich andere Vororte oder die Innenstadt. Ich favorisiere kulturelle Veranstaltungen wie Vernissagen, Konzerte etc., auch während der Fastnachtszeit bin ich sehr gerne für die Lokale unterwegs. Doch die Mischung macht’s – deshalb berichte ich über alle Themen.