Die Hofsänger gastieren am 20. April mit einem Benefizkonzert zugunsten des Kinderschutzbunds in Ingelheim. Foto: Veranstalter

INGELHEIM – Die aus der Fastnacht weltberühmten Mainzer Hofsänger treten auch außerhalb der Kampage auf. Und sie engagieren sich oft für soziale Projekte und Initiativen – demnächst am 20. April in Ingelheim. Dann treten die Mänzer Hofsänger in der Ingelheimer kING-Halle auf. Beginn ist um 20 Uhr.
Zusammen mit ihrem Partner Lotto Rheinland-Pfalz sind die Mainzer Hofsänger bereits seit Mai 2007 auf einer ganz besonderen Konzertreise quer durch Rheinland-Pfalz für den Kinderschutzbund unterwegs, der in diesem Jahr 40-jähriges Bestehen feiert. Schirmherrin des Benefizkonzerts ist Landrätin Dorothea Schäfer.

Wer die Mainzer Hofsänger erlebt, der verbucht diese Erfahrung meist unter der Kategorie „unvergessliche Ereignisse“. Kaum ein Chor kann den Menschen aller Generationen so direkt in die Herzen singen wie die Mainzer Hofsänger.
Sie begeistern mit ihrem voluminösen Chorklang, strahlenden Tenören und profunden Bässen ihr Publikum bei all ihren Auftritten überall in Deutschland und seit langer Zeit auch schon über die nationalen Grenzen hinaus im fernen Ausland. Die breite Palette beliebter Melodien und die gekonnten gesanglichen Interpretationen haben die Hofsänger längst zu einem weltbekannten Chor gemacht.
Karten gibt es für 20 Euro an der Abendkasse, für 18 Euro im Vorverkauf, unter anderem bei TabaCasa am Mainzer Dom sowie der TouristInfo im Ingelheimer Rathaus.

Teilen
Vorheriger ArtikelDen Turm baut jetzt ein anderer
Nächster ArtikelMehr als 5200 Euro für „wellcome“
Redaktion
Diese Beiträge sind in unseren Redaktionen entstanden. Dazu sichten wir Pressemeldungen, eingesandtes Material und Beiträge von Vereinen, Organisationen und Verwaltung. Dies alles wird dann von unseren Redaktionsleitern verifiziert, bearbeitet und ansprechend aufbereitet. Oftmals ergeben sich daraus Themen, die wir dann später aufgreifen.