Die Macht ist in den Händen der Narren. Foto: Margit Dörr

Lörzweiler – Die Kartoffelsuppe war gekocht, der Kreppel gerichtet und der Glühwein erhitzt. Vor dem Rathaus hatte der Lörzweiler Carneval Club einen Stand aufgebaut, an dem sich die Lörzweiler Bürgerinnen und Bürger, die der närrichen Stürmung des Rathauses beiwohnen wollten, stärken konnten.

Pünktlich um 11.11 Uhr erklang Musik und die Bodenheimer Schoppengarde mit ihrem Stabführer Thorsten Hartmann bog um die Ecke. Ihr folgte der Wagen mit den närrichen Stürmern. Eingerahmt von den Lörzweiler Jugendkomiteetern rief LCC-Präsident Sascha Wucher zum noch geschlossenen Rathausfenster hinauf, hinter dem sich Ortsbürgermeister Michael Christ verschanzt hatte: „Mir Narre nehme heut ganz keck, dem Bojemaschter sein Schlüssel weg.“ Nur zögerlich öffnete sich das Fenster, Christ ließ sich blicken, weigerte sich aber standhaft, den Schlüssel herauszurücken und seinen Amtssitz zu räumen: „Ich jedenfalls verlasse dieses Haus niemals freiwillig – ich geh hier net raus“. Gemäß dem diesjährigen Motto des LCC „Ritter, Gaukler, Burgverwalter, Fassenacht im Mittelalter. Der LCC, ganz wunderbar, feiert Fastnacht wie vor 1000 Jahr“ drohte Sascha Wucher dann mit Belagerung und Aushungern. Das wollte der Bürgermeister dann doch nicht auf sich nehmen, er ließ sich von den Zeremonienmeistern des LCC abholen und brachte gleich den Schlüssel mit. „So, do bin ich mit dem Schlissel in meiner Hand. Übergebbe du ich den abber nur fer en Orden am Band“, forderte er trotzig.

„Ein fairer Tausch ist das fürwahr. Denn unser Orden ist ebenfalls ganz wunderbar“, ließ sich der Präsident auf den Handel ein.

Die LCC-Tanzflöhe sind dieses Jahr als Drachen unterwegs Foto: Margit Dörr

Die neuen Machthaber im Rathaus hissten sofort die vierfarbbunte Fahne am Rathaus, die LCC-Tanzflöhe (Leitung: Sabrina Herberg, Sabine Goth, Daniela Rocker-Paschke) erfreuten als tanzende Drachen die Eroberer, aber auch den abgesetzten Dorfchef.

Im Anschluss wurde das Jugendkomitee, „der ganze Stolz des LCC“, wie Sascha Wucher sagte, vereidigt und dann das närriche Grundgesetz verlesen.

Mit vielen Helaus, Musik und Schunkeln wurde nach der erfolgreichen Stürmung in der Lörzweiler „Kö“ weitergefeiert.

Weitere närriche Veranstaltungen sind die Sitzungen am 27. Januar und 2. Februar (für beide noch Restkarten erhältlich), die Jugendsitzung am 3. Februar, der Maskenball am 10. Februar, Umzug am 11. Februar und Kindermaskenball am 13. Februar.

Teilen
Vorheriger ArtikelSo feiern ULKer !
Nächster ArtikelMercedes-Stern im neuen Glanz
Margit Dörr
Seit 2007 bin ich für die Lokale Zeitung in der VG Bodenheim tätig, war aber auch schon in Mainz, Nierstein, Oppenheim und in der VG Nieder-Olm. Es macht mir Freude, über Kulturelles, über Neuigkeiten in Schulen, Kindergärten zu berichten. Ich interessiere mich für Lebensgeschichten einzelner Menschen sowie für die Geschichte von Gruppen oder Vereinen. Mein besonderes Interesse gilt den Kirchen und Kirchengemeinden.