Der Segelclub Eich e.V. Revier Ingelheim wurde von Fraport erneut mit einer Spende bedacht. Foto: red

INGELHEIM – Für die Jugend des Segelclub Eich e.V. Revier Ingelheim ist es schon ein sehr großer persönlicher Gewinn, wenn Taten durch Auszeichnungen und Zertifikate bescheinigt werden. Wie die Nominierung zum Deutschen Engagement Preis 2016 und 2017, die vielen Ausbildungen wie Segelscheine, Motorbootführerscheine, Rettungsschwimmerzeugnisse, Trainerausbildungen, Ausbildungen für die pädagogischen Kenntnisse für den Unterricht in der Ganztagsschule, Erste Hilfe Bescheinigungen und vieles mehr.
Dazu kommt noch, dass die Jugend auch noch sehr viel Spaß an ihren Ehrenämtern hat und dies in den Kursen anderen vermitteln kann. Natürlich kommt über so eine starke Truppe auch Geld in die Kasse um sich damit selbstständig finanzieren zu können. Doch wo wäre man, wenn es nicht Firmen wie Fraport gäbe, die im hohen Maß solche Gruppen zusätzlich mit Spenden finanzieren würden. Die Jugend hat sehr viele Ideen, dazu ist die Gruppe ständig am Wachsen und benötigt dadurch z.B. auch zusätzliche Boote um in den Trainingsgruppen alle Mitglieder auf´s Wasser zu bringen.

So hat der Verein dieses Jahr zum dritten Mal in Folge eine Spende von Fraport erhalten, um eine Segeljolle für Personen ab 12 Jahre zu kaufen. Damit verfügt der Verein inzwischen über 4 Boote, die von Fraport die letzten Jahre finanziert werden konnten.

Teilen
Vorheriger ArtikelSchlägerei nach Wildpinkeln
Nächster ArtikelAspririn zu Bratkartoffeln
Redaktion
Diese Beiträge sind in unseren Redaktionen entstanden. Dazu sichten wir Pressemeldungen, eingesandtes Material und Beiträge von Vereinen, Organisationen und Verwaltung. Dies alles wird dann von unseren Redaktionsleitern verifiziert, bearbeitet und ansprechend aufbereitet. Oftmals ergeben sich daraus Themen, die wir dann später aufgreifen.