Die Radfahrer des Radfahrervereins 1905 Finthen e.V. versetzten die Zuschauer in 1001 Nacht. Foto: Archiv Elke Fauck

Finthen – Am Sonntag, 11. Februar, startet er wieder, der „VR-Bank Mainz Zug der Finther Lebensfreude“ und wenn es auch viele Regeln gibt, so werden die Finther und Zehntausende Gäste doch sicherlich viel Lebensfreude erfahren.

Zum Zug
Gelaufen wird der traditionelle Zugweg: Gonsenheimerstraße, Poststraße, Flugplatzstraße, Lambertstraße, Kirchgasse, Uhlerbornstraße, Kettelerstraße und Auflösung in der Huttenstraße. Erwartet werden bei gutem Wetter bis zu 50.000 Zuschauer und rund 1300 Aktive. Auch dieses Jahr werden wieder viele Vereine, Garden und Kapellen am Zug teilnehmen. Neben fünf neuen teilnehmenden Gruppen ist auch der Luftfahrtverein Mainz e.V. mit seinen sehr engagierten Mitgliedern zu nennen. Dieses Jahr wird ihr bereits bekannter Fuhrpark mit Follow-Me-Auto, Quad mit Anhänger sowie den Traktor mit Motivwagen durch eine Pilotinnen-Tanzgruppe verstärkt.

Zum Verkehr
Finthen wird ab 12:00 Uhr bis voraussichtlich 17:00 Uhr komplett gesperrt, d.h. auch die Kurmainz- und die Flugplatzstraße, also die Hauptverkehrsachse durch Finthen werden außer von der MVG und Rettungsdiensten nicht mehr passiert werden können. Der Verkehr aus Richtung Saarstraße wird für alle Verkehrsteilnehmer (Ausnahme Linienbusse, soweit noch Fahrten auszuführen sind sowie Rettungsfahrzeuge) nach Drais abgeleitet. Die Kreisstraße nach Drais wird während der Sperrung zur Einbahnstraße, auf der weiterhin ein absolutes Halteverbot gilt. Das Ordnungsamt wird die Einhaltung kontrollieren. Der FCV bittet die betroffenen Einwohner um Verständnis für diese Maßnahmen, die der Sicherheit der Menschen der Veranstaltung dienen.

Die Sperrungen sind wie folgt:
a) Im Bereich des Katzenbergs von der Saarstraße kommend: Sperrung der Kurmainzstraße an der Kreuzung Katzenberg. Ein Einfahren in das Wohngebiet Katzenberg ist nicht möglich!
b) Von Wackernheim kommend: Sperrung der Flugplatzstraße an der Einfahrt zum Layenhof. Es besteht nur die Möglichkeit, auf den Park&Ride-Parkplatz auf dem Layenhof zu fahren.
c) Von der Römerquelle kommend: Sperrung der Waldthausenstraße direkt nach der Einmündung „Am Eiskeller“ (auch für Anwohner nachfolgenden Straßen) d) Von Gonsenheim kommend: Sperrung der Finther Landstraße direkt nach der Einmündung „Viermorgenweg“ Der Busverkehr der MVG wird entsprechend einem Sonderfahrplan, der ca. 10 Tage vor der Veranstaltung unter www.mvg-mainz.de veröffentlicht wird, die vorgesehenen Routen befahren und nötigenfalls die Sperren passieren dürfen. Der Busverkehr Wackernheim wird bis zur Endhaltestelle Theodor-Heuss-Straße geführt. Für die Dauer der Sperrung der Kurmainz- und Flugplatzstraße ist die Verbindung von Wackernheim nach Mainz im Ortsgebiet Finthen unterbrochen.

Park & Ride
Neben dem erhöhten Straßenbahnverkehr zur Poststraße Finthen wird auch in diesem Jahr ein Park & Ride-Angebot bestehen. Aus Richtung Stadt besteht diese Möglichkeit an der Opel-Arena (Haltestelle ist in dem Kreisel auf der Eugen – Salomon-Straße). Aus Richtung Wackernheim steht uns dieses Jahr wieder der Layenhof zur Verfügung. Der Bustransfer erfolgt über den Linienverkehr, der mit dem genannten Sonderfahrplan ausgestattet wird.

Teilen
Vorheriger ArtikelCarl Grünewald ist jetzt Partner der „Green Chefs“
Nächster ArtikelDie lieben guten Vorsätze
Diese Beiträge sind in unseren Redaktionen entstanden. Dazu sichten wir Pressemeldungen, eingesandtes Material und Beiträge von Vereinen, Organisationen und Verwaltung. Dies alles wird dann von unseren Redaktionsleitern verifiziert, bearbeitet und ansprechend aufbereitet. Oftmals ergeben sich daraus Themen, die wir dann später aufgreifen.