Hänsel (Oskar Fuchs) und Gretel (Melissa Schaffner) treffen auf das Rotkäppchen. Foto: Theatour Bodenheim

Bodenheim – „Die Hexe war’s!“ riefen schon die jüngsten Zuschauer gleich zu Beginn. An den drei Aufführungsabenden vom 01.12.-03.12.2017 führte die Kindertheaterbühne Bodenheim das Stück „Hänsel und Gretel in geheimer Mission“, ein Schüttelmärchen von Johannes Schöller, im Kulturkeller des Bürgerhauses Dolles auf.

21 Kinder zwischen 8 und 13 Jahren schlüpften in die Rollen verschiedener Märchenfiguren. Sie begaben sich zwischen Konfetti, Seifenblasen und Nebel auf die Suche nach dem gestohlenen Märchenbuch. Dafür wurde der Märchengeheimdienst mit den Agenten Hänsel und Gretel alarmiert. Die zwei sowie die Zuschauer entdeckten schnell, dass das Märchenbuch von der bösen Hexe Malefica gestohlen wurde. Jetzt hieß es Beeilung, denn wenn das Märchenbuch verschwunden bleibt, geraten alle Märchen durcheinander.

Ein Jahr lang probten die vier Betreuer Lena Wagner, Nicole Dittmann, Hannah Prause und Lukas Engelhardt mit den Kindern. Dabei durften Spiel und Spaß natürlich nicht zu kurz kommen. Im Endspurt, eine Woche vor der Aufführung, ging es ein Wochenende lang mit allen zusammen in ein Selbstversorgerhaus zum Probewochenende. Dabei bekam das Stück nochmal den letzten Feinschliff und so gipfelte die ganze Arbeit in den drei Aufführungen.

Nicht nur die jungen Darsteller auf der Bühne hatten sichtlich Spaß. Auch Jung und Alt im ausverkauften Saal applaudierten nicht nur am Ende des Stückes lautstark. Alles in allem war das Stück ein voller Erfolg. Auf ein nächstes Projekt darf man gespannt sein. Und das Märchenbuch? Das wurde natürlich auch wiedergefunden und alle Märchen sind nun wieder so wie wir sie von den Gebrüdern Grimm kennen: Ende gut, alles gut.

Teilen
Vorheriger ArtikelTrickdieb auf dem Weihnachtsmarkt
Nächster ArtikelMedienwelt spielerisch vermitteln
Diese Beiträge sind in unseren Redaktionen entstanden. Dazu sichten wir Pressemeldungen, eingesandtes Material und Beiträge von Vereinen, Organisationen und Verwaltung. Dies alles wird dann von unseren Redaktionsleitern verifiziert, bearbeitet und ansprechend aufbereitet. Oftmals ergeben sich daraus Themen, die wir dann später aufgreifen.