Am Abend erstrahlte der Kostheimer Weihnachtsmarkt im Lichterglanz. Foto: Oliver Gehrig

KOSTHEIM – Der Kostheimer Weihnachtsmarkt lockte am zweiten Adventswochenende Groß und Klein auf den idyllischen Platz am Weinbrunnen. „Last Christmas“ und „Fröhliche Weihnacht überall“ schallte es am Samstagabend über den Platz. Zur Eröffnung am Freitagabend spielte die Bläsergruppe des Musikvereins Concordia Kostheim weihnachtliche Weisen. Ortsvorsteher Stephan Lauer begrüßte die Gäste gemeinsam mit den beiden Weinmajestäten, der Kostheimer Weinkönigin Michelle Gönder und Weinprinzessin Annkathrin Dötsch. Weitere Grußworte sprachen Ortsverwaltungsleiterin Petra Seib und Vereinsringsvorsitzende Annegret Kracht.

Ein Hingucker war das Kinderkarussell. Foto: Oliver Gehrig

Der Hingucker des Weihnachtsmarktes war neben dem großen Weihnachtsbaum das Kinderkarussell, das von den kleinen Besuchern ausgiebig genutzt wurde. Das Karussell hatte die Amöneburger Firma Soultana spendiert. Dazu bat die Paddlergilde Amöneburg um eine Spende für den Kauf eines 7500 Euro neuen Drachenbootes. An den Buden gab es weihnachtliche Accessoires wie Adventskränze sowie Liköre und Gewürze, Wollstrümpfe und Modeschmuck zu kaufen. Neu war ein Stand mit Schnitzkunst. Für das kulinarische Angebot sorgten die Vereine. Winzerglühwein gab’s beim Weingut Lorenz Sauer, Kuchen zum Mitnehmen beim Offenen Wohnzimmer. Die TG Kastel bot Flammkuchen und heißen Apfelwein an. Kartoffelpuffer gab’s beim Volkschor Tonart, Waffeln bei der Friedenskirche, Feuerzangenbowle beim TVK sowie Pizzazunge und Spießbraten bei den Käsbachfinken. Hauptgesprächsthema an den Buden war am Samstagabend das 2:2 des FSV Mainz 05 bei RB Leipzig. Die IG Kostheimer Weihnachtszauber verkaufte für 2 Euro Buttons mit dem Kostheimer Weihnachtsbaum als Motiv. Festlich wurde es noch einmal am Sonntag, als die Kostheimer Landfrauen besinnliche Weihnachtslieder schmetterten.

Teilen
Vorheriger ArtikelAlle Reifen eines Autos gestohlen
Nächster ArtikelNach der Wahlschlappe: Wohin steuert die SPD?
Oliver Gehrig
Ich bin gebürtiger Mainzer, Jahrgang 1967 und seit mehr als 20 Jahren hauptberuflich journalistisch in den Bereichen Politik, Wirtschaft, Kultur und Sport tätig. Für die Lokale Zeitung berichte ich seit 2014 aus Bretzenheim, Hechtsheim, Lerchenberg, HaMü, AKK und der Oberstadt sowie aus Finthen und Gonsenheim. In meiner Freizeit fahre ich gerne Fahrrad. Weitere Hobbies sind Tennis, Fußball und Aquaristik.