Die Eröffnung gestalteten die Kinder des katholischen Kindergartens St. Gereon und die der Kita Pommardstraße mit. Foto: Margit Dörr

Nackenheim – „Nette Leute, guter Glühwein, herrliches Ambiente“, so fasste der CDU-Bundestagsabgeordnete Jan Metzler, der dem Nackenheimer Adventsmarkt einen Besuch abstattete, seine Eindrücke lächelnd zusammen.

Nette Leute, große und kleine, hatten sich schon am frühen Samstagnachmittag versammelt, denn die Eröffnung gestalteten die Kinder des katholischen Kindergartens St. Gereon und die der Kita Pommardstraße mit. Am Sonntag übernahmen dann die Kinder der Tagesstätten „Die Maulwürfe“ und „Blumenwiese“ einen Programmpunkt.

Dass der Glühwein gut ist, konnte leicht daraus geschlossen werden, dass die Helfer am CDU-Stand, an dem er verkauft wurde, immer wieder mit schweren Einkochapparaten aus dem Rathaus herauseilten, wo sie den begehrten Trank im Keller zubereiteten.

Das „herrliche“ Ambiente auf dem Platz vor dem schmucken Rathaus, wo die kleine Bühne aufgebaut war, war in diesem Jahr noch stimmungsvoller durch das neue und innovative Illuminationskonzept, das sich das Organisationsteam ausgedacht hat. Funkelnde Sterne an den Bäumen, leuchtende Ballons, befestigt an den Ständen, sorgten für eine ganz besondere Atmosphäre.

Natürlich gab es außer Glühwein noch viele andere Köstlichkeiten fester oder flüssiger Art. Nicht fehlen durften Bratwurst, Kartoffelpuffer, aber auch Waffeln oder Plätzchen. Die Katholische Jugend Nackenheim – KJN-  hat in diesem Jahr einen professionellen Kakaoautomaten angeschafft. In den letzten Jahren habe immer die Gefahr bestanden, dass die Milch anbrennt, war hier zu hören.

Die KJN sorgt auch jedes Jahr dafür, dass der Nikolaus an beiden Adventsmarktagen zu Besuch kommt und die Kinder mit Leckereien beschenkt.

Auch kunsthandwerkliche Arbeiten, vor allem im Obergeschoss des Rathauses, aber auch an Ständen im Freien, konnten erstanden werden.

Das Ortsmuseum hatte ebenfalls seine Pforten geöffnet. Samstags und sonntags lauschten hier die Kinder im oberen Stockwerk einem Märchenerzähler. Im Untergeschoss hatte der Museumsausschuss einen Bücherflohmarkt vorbereitet. Der Erlös ist gedacht für die kostspielige Dauerausstellung über Carl Zuckmayer, die im nächsten Jahr hier aufgebaut wird.

Neben verschiedenen musikalischen Beiträgen gehört in Nackenheim eine Tombola zum Markt.

Andreas Schauer, der Vorsitzende der Nackenheimer CDU, die den Adventsmarkt durchführt, dankte ganz besonders Susanne Junge, Isabelle Weber und Christine van Deursen, die für die Organisation hauptverantwortlich waren.

Teilen
Vorheriger ArtikelPersonelle Überraschung
Nächster ArtikelEs grüßt der Till im Jubeljahr
Margit Dörr
Seit 2007 bin ich für die Lokale Zeitung in der VG Bodenheim tätig, war aber auch schon in Mainz, Nierstein, Oppenheim und in der VG Nieder-Olm. Es macht mir Freude, über Kulturelles, über Neuigkeiten in Schulen, Kindergärten zu berichten. Ich interessiere mich für Lebensgeschichten einzelner Menschen sowie für die Geschichte von Gruppen oder Vereinen. Mein besonderes Interesse gilt den Kirchen und Kirchengemeinden.