Auffällig war der große Druide Miraculix, der Präsident des Partnerschaftsausschusses in Messigny-et-Vantoux, der Misteln mitgebracht hatte. Foto: Margit Dörr

Harxheim – An jedem Wochenende im Advent, freitags und samstags abends, treffen sich die Harxheimer und ihre Freunde zum gemütlichen vorweihnachtlichen Plausch im Haus Krone. Denn in dem idyllischen Hof, stimmungsvoll beleuchtet vom Weihnachtsbaum, zahlreichen Laternen, Lichterketten und wärmenden Bullerofen, gibt es allerlei Leckereien und natürlich das Getränk der kalten Jahreszeit, Glühwein.

Fast alle örtlichen Vereine und Gruppierungen übernehmen hier einmal Dienst und füllen mit dem Verkaufserlös ihrer Spezialitäten die Kassen auf und nutzen die Gelegenheit, auf sich aufmerksam zu machen und mit den Gästen ins Gespräch zu kommen. Letzteres ist gar nicht immer leicht, weil der Andrang oftmals groß ist.

Große Freude herrschte am zweiten Adventswochenende darüber, dass die französische Partnergemeinde Messigny-et-Vantoux mit einem Stand, an dem es französische Spezialitäten zum direkten Genießen oder zum Mitnehmen gab, dabei war. Den Spaß, den die Franzosen hatten, übertrug sich auf alle, die hier zusammenkamen. Auffällig war der große Druide Miraculix, der Präsident des Partnerschaftsausschusses in Messigny-et-Vantoux, der Misteln mitgebracht hatte, die ebenfalls hier angeboten wurden. In Frankreich sei das Schneiden von Misteln, die dort viel verbreiteter sind, nicht verboten, erklärte  der Harxheimer Partnerschaftsausschuss-Präsident Siegfried Schäfer.

Siegerehrung Luftballonwettbewerb. Foto: Gemeinde Harxheim

Der freute sich, dass die Aktivitäten sich im letzten Jahr intensiviert hatten und es möglich geworden war, dass die Franzosen zum ersten Mal beim Harxheimer Adventsmarkt mit dabei waren.

Am ersten Adventswochenende fand auf dem Markt die Siegerehrung des Kinderluftballonwettbewerbes statt, der beim Kinderfest anlässlich der 1250 Jahrfeier im Juni veranstaltet wurde.

Siebzehn Karten kamen zurück, der am weitesten geflogene Ballon hat es bis nach Hamburg geschafft. Unterstützt wurde die Siegerehrung, bei der alle Kinder mit einem Geschenk und die drei Ersten mit einem Gutschein bedacht wurden, von der amtierenden Harxheimer Weinprinzessin Ann-Katrin I.

Am dritten Adventswochenende organisiert die Harxheimer Karneval Gesellschaft -HKG –  ein Kinderbasteln, außerdem gibt es samstags es eine musikalische Überraschung.

Besonders dankbar sind die Organisatoren – die Vereine und die Gemeinde – aber auch die vielen Besucher Markus Eckert, dem Besitzer des Hauses Krone, der jedes den schönen Hof für die ganze Adventszeit zur Verfügung stellt.

Teilen
Vorheriger ArtikelMainzerin ist erste Deutsche Ballerina in Kiew
Nächster ArtikelPlätzchenverkauf für die Kita
Margit Dörr
Seit 2007 bin ich für die Lokale Zeitung in der VG Bodenheim tätig, war aber auch schon in Mainz, Nierstein, Oppenheim und in der VG Nieder-Olm. Es macht mir Freude, über Kulturelles, über Neuigkeiten in Schulen, Kindergärten zu berichten. Ich interessiere mich für Lebensgeschichten einzelner Menschen sowie für die Geschichte von Gruppen oder Vereinen. Mein besonderes Interesse gilt den Kirchen und Kirchengemeinden.