Die Schueler durften eine wirklich kurzlebige und dennoch ergiebige Schulstunde komplett auf Franzoesisch erleben.

Gonsenheim – In den Genuss einer ganz besonderen Schulstunde kamen die Schülerinnen und Schüler der Wahlpflichtfachkurse Französisch. Die Muttersprachlerin Marion Kieber aus Straßburg stattete der Kanonikus-Kir-Realschule plus mit dem France-Mobil einen Besuch ab. Als eine Lektorin von bundesweit insgesamt 11 Mitarbeitern reist sie vom September 2017 bis zum Juni 2018 durch Rheinland-Pfalz und das Saarland, um junge Generationen für die französische Sprache zu begeistern.

Sie will vermitteln, dass es gar nicht so schwer ist, Französisch zu verstehen, wenn man Sprache vor allem als Musik und die Aussprache als deren ganz besonderen Klang versteht. Und so war es auch nicht verwunderlich, dass Frau Kieber ganz großen Wert auf das Hörverstehen und Nachsprechen legt und zum Stundenende zu französischem Rap ein Klassenwettbewerb sprichwörtlich über die Bühne ging. „La musique, c`est cool!“, schlussfolgerte Bersu aus der 7bR, nachdem die Kids Begriffe aus einer Vielzahl von Wortkarten bei den Songs heraushören und vom Boden schnappen mussten, bevor ihnen jemand aus dem gegnerischen Team diese vor der Nase wegschnappt.
„So ein Musikspiel habe ich bisher noch nie erlebt und es hat echt Spaß gemacht“, ergänzte ihre Mitschülerin Bouchra. Die junge Lektorin schaffte es auf spielerische Art mit viel Schwung und Bewegung, das Eis zu brechen und die Schülerinnen und Schüler zu motivieren, sodass diese eine wirklich kurzlebige und dennoch ergiebige Schulstunde komplett auf Französisch erleben durften. Das war interkulturelles Lernen mit allen Sinnen wie man es sich auf der Kulturschule KKR wünscht. Auch Safeer und Adil aus der Klasse 7aR, freuten sich über diese tolle und kreative Unterrichtsstunde.

Teilen