Das gemeinsame Siegerfoto beendete einen schönen Wettkampftag der Gerätturner des TV 1872. Foto: TV Finthen

Finthen – Die Tradition wird fortgesetzt – am Sonntag, dem 26. November, stellten 24 Turnerinnen bei den Vereinsmeisterschaften im Gerätturnen ihr Können an Balken, Boden, Reck und Sprung unter Beweis.

Ein feierlicher Einmarsch aller Teilnehmerinnen mit der historischen Vereinsfahne von 1897 eröffnete die Veranstaltung, nachfolgend begrüßten die Abteilungsleiterin Eva Lauermann und die 2. Vorsitzende Sport, Marita Geier, die in diesem Jahr zahlreich anwesenden Gäste. Gespannt warteten die Turnerinnen, bis sie in ihrer Trainingsgruppe vor das Kampfgericht treten durften – motiviert, konzentriert und mit dem Ziel, die Beste zu sein. Für das leibliche Wohl war dank der Hilfe vieler Eltern und Kinder mit Kuchen, Kaffee und alkoholfreien Getränken bestens gesorgt.

Zeitgleich traten die kleinsten Turnerinnen des „Allgemeinen Gerätturnen 5-7 Jahre“ unter Leitung von Maike Sattler-Klöss und Kathrin Wimmer und die Gruppe „Allgemeines Gerätturnen ab 7 Jahre“ unter Leitung von Eva Lauermann und Julia Mildenberger an die Geräte. Das Wettkampfgeschehen wurde aufmerksam von den Zuschauern verfolgt, die teilweise nur wenige Meter von den Turnerinnen und Turnern entfernt Platz genommen hatten.

Bei den 5-7-jährigen Mädchen zeichnete sich ein leichter Vorsprung unter den acht Teilnehmerinnen nach Balken und Sprung für Emilia Pfeifer ab, den sie sich am Boden und Reck nicht nehmen ließ (Platz 2: Lilly Bernshaus, Platz 3: Emma Claxton). In der Altersklasse 2007-2010 ging Platz 1 deutlich an Luisa Pfeifer, die sich aufgrund sehr guter Übungen und hohen Schwierigkeiten knapp 2 Punkte Vorsprung gegenüber ihren 5 Kolleginnen erturnte. Johanna Friccius (Platz 2) setzte sich knapp gegen Malin Kalb (Platz 3) durch.

Nach kurzer Pause und mit Vorfreude erwartet begann der Wettkampf der zehn fortgeschrittenen Gerätturnerinnen (Leitung: Cornelia Kempkes und Katrin Schaubach). Nach den ersten Geräten Sprung und Balken zeichnete sich ein Kopf an Kopf-Rennen zwischen Valan und Danja Hasan ab. Am „Wackelgerät“ Balken war die Spannung und Konzentration am Größten, in der Halle war es mucksmäuschenstill. Valan Hasan sicherte sich durch eine hervorragende Übung am Boden Platz 1 und mit der höchsten Gesamtpunktzahl den Titel „Vereinsmeisterin 2017“. Platz 2 erturnte sich Cathi Regh vor Emily Bernshaus, die beide am Boden und Reck tolle Leistungen zeigten.

Die Turnerinnen und Zuschauer warteten gespannt auf die Siegerehrung und jedes Kind freute sich über eine Urkunde, Medaille und einen Turnbeutel. Die Siegerinnen jeder Gruppe strahlten besonders, als sie den Pokal in den Händen hielten. Abschließende Dankesworte und das gemeinsame Siegerfoto beendeten einen schönen Wettkampftag der Gerätturner des TV 1872 Mainz-Finthen e.V.

Teilen