In welchem Land liegt welche Stadt? Montessori-Viertklässler erkunden anhand des Europa- Puzzles unseren Kontinent. Foto: Jana Korschan

INGELHEIM – Die Bilinguale Montessori-Schule ist heimisch geworden in ihrem neuen Domizil. Das war deutlich zu spüren beim Tag der offenen Tür in dem Neubau am Fuße der Weinberge. Hunderte von Besuchern waren gekommen, um die Schule zu besichtigen, die ihren 220 Schülern der Kassenstufen 1 bis 10 viel Raum für eigenständiges Begreifen und individuelle Entfaltung verspricht.

In einer Vielzahl von Aktionen, Vorführungen, Vorträgen, Gesprächsrunden und Schauunterrichtsstunden verdeutlichten Schüler, Lehrer und Eltern das pädagogische Konzept und die besonderen Unterrichtsmethoden der staatlich anerkannten Ganztagsschule in privater Trägerschaft. Erst vor einem Jahr war die Schule vom Heidesheimer Industriegebiet in ihren Neubau im Osten Ingelheims gezogen. Heute ist es den 17 hellen, freundlichen Klassenzimmern, den Fachsälen für Chemie, Physik und IT, für Kunst und Werken und dem Bewegungsraum deutlich anzusehen: Hier werden Lehrplan-Inhalte anschaulich, konkret und praxisnah vermittelt – ganz getreu dem Montessori-Grundsatz „Hilf mir, es selbst zu tun“.

Besonders augenscheinlich ist dies in der Montessori-typischen Ausgestaltung der Wahlpflichtfächer, der „Praktischen Arbeit“ (PA). Fünf Stunden jede Woche tauchen hier die Siebt- bis Zehntklässler ganz tief ein in lebens- und berufsnahe Themen – von A wie „Arts‘n‘Crafts“ über M wie „Musical“ bis Z wie „Zeitung“. In klassenübergreifenden Teams, meist als Schülerfirmen organisiert, erleben und gestalten die jungen Menschen wirtschaftliche Abläufe hautnah mit.

So demonstriert der 13-jährige Nico im nagelneu ausgestatteten Chemiesaal, wie die PA „Hildegard Heilkräuter“ aus Natron-Pellets, Speisefett und Ringelblumen zart duftende Seifen hergestellt hat. PA-Geschäftsführer Paul bietet derweil ein Stockwerk höher ebensolche Seifen und  weitere PA-Produkte zum Verkauf. Denn der Zehntklässler weiß: Als PA-Geschäftsführer muss er sein Auge richten auf den wirtschaftlichen Erfolg der PA.

Der nächste Infoabend findet statt am Dienstag, 12. Dezember, 19.30 Uhr, in der Bilingualen Montessori-Schule, Carolinenstraße 2, Ingelheim. Weitere Infos: www.bilinguale-montessori-schule.de, Telefon 06132/422 990.

Teilen
Vorheriger ArtikelFinther Wehr zeigt ihre Stärke
Nächster ArtikelNein zu Gewalt an Frauen
Diese Beiträge sind in unseren Redaktionen entstanden. Dazu sichten wir Pressemeldungen, eingesandtes Material und Beiträge von Vereinen, Organisationen und Verwaltung. Dies alles wird dann von unseren Redaktionsleitern verifiziert, bearbeitet und ansprechend aufbereitet. Oftmals ergeben sich daraus Themen, die wir dann später aufgreifen.