Viele treue Teilnehmer sind schon seit Jahren mit viel Spaß und Lernerfolg dabei und konnten in mehreren Ausstellungen ihre Bilder der Öffentlichkeit zugänglich machen. Foto: re

 

Hechtsheim/Nieder-Olm – Vor genau zehn Jahren, im November 2007, begann die diplomierte Innenarchitektin und Künstlerin Maria-Regina Urban mit individuellen Mal-und Zeichenkursen in Mainz-Hechtsheim. Anfänglich in den Räumen des katholischen Kindergartens auf der Frankenhöhe und seit acht Jahren im evangelischen Gemeindehaus auf dem Hewwel.

Im Herbst 2012, vor fünf Jahren, eröffnete Beate Mertel die Galerie und das Atelier -Linea- in der Pariserstraße in Nieder-Olm. Im November 2012 begann Maria Urban auch dort mit mehreren Kursen, jeweils freitags, kunstinteressierte Teilnehmer zu unterrichten.

Das breitgefächerte Angebot reicht von wöchentlichen Kursen für Kinder, Jugendliche und Erwachsene bis hin zu Ferienkurse für Kinder und speziellen Workshops an Samstagen, sowie Freiluftmalen, „Urban sketching“, Ton- und Specksteinbearbeitung.

Maria Urban ist es wichtig, in immer fortlaufenden Kursen die Grundlagen der diversen Mal-und Zeichentechniken, wie Öl, Acryl, Pastellmalerei, sowie Bleistift-, Kohle-, Tusche- und Rötelzeichnungen zu vermitteln und jeden Malschüler individuell zu betreuen und zu fördern.

Viele treue Teilnehmer sind schon seit Jahren mit viel Spaß und Lernerfolg dabei und konnten in mehreren Ausstellungen ihre Bilder der Öffentlichkeit zugänglich machen. Die Freude an der Malerei und deren Vermittlung ist nach wie vor ihre Passion, die sie noch lange an ihre Malschüler weitergeben möchte.

Für 2018 sind zwei große Jubiläumsausstellungen geplant, im Februar in der Schmiede Wettig in Nieder-Olm und im Mai in Hechtsheim

Teilen