Ortsbürgermeisterin Margit Grub begrüßte die Kinder an der Carl-Zuckmayer Grundschule. Foto: Helene Braun

Nackenheim – Gar nicht so hold zeiget sich Petrus, als die Nackenheimer Kinder mit ihren Laternen zum Martinsumzug in den Schulhof der Carl-Zuckmayer Grundschule pilgerten. Es war kalt, windig und es regnete. Aus allen Richtungen näherten sich Kiddies und Erwachsene dem Platz, wo Diakon Walter Erdmann und Ortsbürgermeisterin Margit Grub die riesengroße Schar begrüßten.

Organisiert von Gemeinde, Kindergärten und der Grundschule startete das Programm, während St. Martin mit seinem Pferd noch durch die Pommardstraße trabte.

Nach dem Segensgebet mit dem Diakon hatten die Schüler der 3. Klassen der Carl-Zuckmayer-Grundschule noch eine Überraschung für die anderen Kinder parat. Abwechselnd erzählten sie eine Martinsgeschichte und dann wurde gesungen. Für die, die den Text des Martinsliedes nicht auswendig kannten, gab es ein Liedblatt

In Laufrichtung Tannenweg musste sogar eine Zugordnung her, so viele waren es: Sankt Martin zu Pferd, Katholischer Kindergarten St. Gereon, Kindertagesstätte „Blumenwiese“, Kindertagesstätte „Die Maulwürfe“, Kirchenmusikverein, Kindertagesstätte Pommardstraße, Carl-Zuckmayer-Grundschule. Auf dem Festplatz, nach mehreren Stopps zum Singen, wurde schließlich das Martinsfeuer entzündet und die Ortsgemeinde Nackenheim verteilte kostenlose Weckmänner.

Tee für die Kinder und Glühwein für die Erwachsenen sowie Brezeln hielten die Elternbeiräte der Kindergärten im Anschluss an die Feier bereit.

Teilen
Vorheriger ArtikelMusicalcollage „Full House“
Nächster ArtikelRandalierer in Gonsenheim
Seit 2003 bin ich für die Lokale Zeitung journalistisch tätig. Von 2014 bis Ende 2018 war ich Redaktionsleiterin für die Mainzer Stadtteile und die Verbandsgemeinde Bodenheim. Meine heutigen Schwerpunkte liegen auf allem, was im und vor Ort geschieht und für die Leser interessant ist. Dies sind Berichte, Reportagen und Fotos aus Lokalpolitik, Wirtschaft, Gesellschaft, Kultur, Vereinen, zu besonderen Events und kuriosen Begebenheiten.