Die Alltagshelden vom Schloss-Gymnasium in Berlin bei der Preisverleihung. Foto: Merlin Nadj-Torma

MAINZ – Die acht vielversprechendsten sozialen Projekte von Kindern und Jugendlichen hat die Kinderhilfsorganisation Children for a better World in Berlin für ihr gesellschaftliches Engagement mit dem Children Jugend hilft! Preis ausgezeichnet. Darunter war auch das Mainzer Projekt „Integrationsprojekt Schlosspaten“.

Als Flüchtlinge in ihre Schule eingeschult wurden, entwickelten Schüler des Schloss-Gymnasiums ein Patenprogramm, das einheimische und geflüchtete Schüler zusammenführt. Sie spielen gemeinsam Fußball, veranstalten Kochabende und bieten aber auch Tutoring-Stunden an. Durch die individuelle und enge Begleitung leisten die Jugendlichen ihren Beitrag zur Integration.

Der Preis beinhaltete neben einer finanziellen Förderung der Projekte die exklusive Teilnahme an einem fünftägigen Camp, dessen Höhepunkt die Preisverleihung darstellte. Mit der Teilnahme an den Workshops des Camps und der finanziellen Förderung haben die jungen Projektmacher die Möglichkeit, ihre Projekte professionell weiterzuentwickeln. Gleichzeitig erfahren sie durch die Preisverleihung Anerkennung für ihr Engagement.

„Durch die Workshops haben wir viel gelernt und darüber nachgedacht, was wir in unserem Projekt noch verändern können. Wir wollen zum Beispiel einen Leitfaden entwickeln, wie wir neue Mitstreiter finden können“, sagt Clara Anna vom Siegerprojekt „Integrationsprojekt Schlosspaten“.

Teilen