In diesem Jahr findet der Katharinenmarkt in Oppenheim vom 20. bis 22. Oktober statt. Archivfoto: Ralph Keim

OPPENHEIM – Auch in diesem Jahr lockt die Stadt mit dem beliebten Katharinenmarkt. Zwei Tage lang zeigt sich Oppenheim von seiner schönsten Seite, bei hoffentlich ebenfalls schönem Herbstwetter. Los geht es bereits am Freitag, 20. Oktober, wenn um 19 Uhr die Vernissage der Ausstellung des Fotovereins im Ratssaal beginnt.

Am Samstag gibt es zwischen 11 und 17 Uhr ständig Führungen im Kellerlabyrinth. Ab 13 Uhr hat der Vergnügungspark auf dem Marktplatz geöffnet. Von 14 bis 19 Uhr ist die Ausstellung des Fotovereins im Ratssaal zu sehen.

Am Sonntag, 22. Oktober, gibt es ebenfalls zwischen 11 und 17 Uhr Führungen im Kellerlabyrinth. Von 11 bis 18 Uhr laden Künstlermarkt und Gewerbeausstellung im Bereich der Mainzer Straße zum Flanieren, Schauen und Kaufen ein. Der Lions-Club serviert im Martin-Luther-Haus Kaffee, Kuchen, Wein und kulinarische Genüsse. Der Erlös des Bücherbasars geht zugunsten eines Bürgerbusses für die VG Rhein-Selz. Ab 11 Uhr hat Vergnügungspark auf dem Marktplatz geöffnet.

Von 12 bis 19 Uhr ist die Ausstellung des Fotovereins im Ratssaal zu sehen. Um 13 Uhr werden Stadtbürgermeister Marcus Held  und Stefan Danner, Vorsitzender der Vereinigung Oppenheimer Gewerbetreibender den Katharinenmarkt auf dem Marktplatz offiziell eröffnen. An diesem Nachmittag laden die Geschäfte bis 18 Uhr in der Altstadt, im Einkaufszentrum und im Gewerbegebiet Kette-Saar zum verkaufsoffenen Sonntag mit vielen Sonderaktionen ein.

Ebenfalls von 13 bis 18 Uhr findet der fast schon traditionelle Gesundheitstag der VG Rhein-Selz, Sant-Ambrogio-Ring 33, statt. Die offizielle Eröffnung erfolgt um 14 Uhr durch VG-Bürgermeister Klaus Penzer. Um 14 Uhr und um 15 Uhr gibt es Führungen durch die Ausstellung „Alles Etikettenschwindel?“ im Deutschen Weinbaumuseum bei ermäßigtem Eintritt. Um 17 Uhr begint in der Katharinenkirche das beliebte Orgelkonzert zum Katharinenmarkt, diesmal mit dem Titel „Ein feste Burg ist unser Gott“. Organistin Katrin Bibiella spielt unter anderem Werke von Praetorius, Buxtehude, Mendelssohn Bartholdy und Karg-Elert.

Teilen
Vorheriger ArtikelNeue Heizung in der Tennishalle in Bodenheim fertig
Nächster ArtikelWeltkindertagsfest in der Neustadt
Redaktion
Diese Beiträge sind in unseren Redaktionen entstanden. Dazu sichten wir Pressemeldungen, eingesandtes Material und Beiträge von Vereinen, Organisationen und Verwaltung. Dies alles wird dann von unseren Redaktionsleitern verifiziert, bearbeitet und ansprechend aufbereitet. Oftmals ergeben sich daraus Themen, die wir dann später aufgreifen.