Mit dem Umzug ging die Kerb am Samstagnachmittag richtig los. Foto: Ralph Keim

SELZEN – In Selzen wird wieder Kerb gefeiert. Noch bis zum 12. September gibt es in der Gemeinde ein abwechslungsreiches Programm und dazu die Attraktionen der Schausteller.

Los ging es Freitagabend mit der traditionellen Weinprobe auf dem Selzer Berg und der Dance-Night. Ein erster Höhepunkt stand am Samstagnachmittag an: der Kerbeumzug. Mehr als 15 teilnehmende Gruppen formierten sich und machten bereits am Ausgangspunkt Stimmung. Mit der Big-Band Selzen/Köngernheim an der Spitze ging es schließlich los.

Die Jungen und Mädchen der Kita Wingertswichtel aus Hahnheim, die Aktiven der Tanzgruppe DexiDancers und der Spielmannszug aus Mommenheim sorgten für einen bunt-gemischte Lindwurm des Frohsinns, an dem sich auch Mitglieder des Gemeinderats gerne beteiligten. Selbstverständlich durften die Aktiven des Kerbejahrgangs 1998/99 und der Kerbe-Allstars beim Umzug nicht fehlen.

Danach wurde die Kerb auf dem Kerbeplatz offiziell eröffnet. Zwar war das Wetter eher herbstlich. Doch die Aussichten für die verbliebenen Tage sind ja wesentlich besser.

Das komplette Kerbeprogramm ist unter www.selzen.de/aktuelles nachzulesen

Teilen
Vorheriger ArtikelDrache trifft Pferd
Nächster ArtikelStreit zwischen Zuwanderern
Ralph Keim
Seit ihrer ersten Ausgabe bin ich in verschiedenen Bereichen engagiert bei der Lokalen Zeitung. Heute verantworte ich die Ausgaben „Mainz-Mitte“ außerdem „Hessen“ und „Rhein“. „Die lokale Berichterstattung ist für mich immer wieder etwas Besonderes, da man hier ganz nah an den Menschen ist“, möchte ich, Jahrgang 1964, meine Arbeit beschreiben. „Außerdem ist Mainz eine tolle Stadt mit einem tollen Umfeld.“