Hans-Joachim Raddeck (rechts neben Stadtbürgermeister Thomas Günther) im Kreise der Kinder und der Erzieherinnen der kommunalen Kita Rossberg bei der Geldübergabe. Foto: Stadt Nierstein

NIERSTEIN – Der Niersteiner Kultur- und Weinbotschafter Hans-Joachim Raddeck ist ein Macher und hat, wie er jetzt wieder bewiesen hat, ein Herz für Kinder. Raddeck bietet sein mehreren Jahrzehnten immer am Winzerfestsonntag eine geführte Wanderung durch die Niersteiner Weinberge an.

Dabei genießen die Gäste, neben ausführlichen und kurzweiligen Erläuterungen zum Weinbau und der Niersteiner Rebenlandschaft, auch einen Imbiss mit Weinen vom Weingut Raddeck. Das Spendenkörbchen blieb in den letzten Jahren aber meistens leer. Raddeck sprach daraufhin im vergangenen Jahr die Weinwanderer gezielt darauf an, dass ihre Spende einer caritativer bzw. gesellschaftsrelevanter Einrichtung zu Gute käme und siehe da, im vergangen Jahr konnte sich die Vor-Tour der Hoffnung über eine Spende freuen.

In diesem Jahr sammelte Hans-Joachim Raddeck 165 Euro, verdoppelte kurzerhand den Betrag auf 330 Euro, und überreichte die Spende der kommunalen Kindertagesstätte Rossberg in Nierstein. Mit einem Lied bedankten sich die Kinder und das Erzieherinnenteam, im Beisein von Stadtbürgermeister Thomas Günther, beim Kultur- und Weinbotschafter für sein Engagement.

Günther lobte das Engagement von Hans-Joachim Raddeck zum Wohle der Stadt Nierstein, dass neben der Weinwanderung am Winzerfestsonntag noch zahlreiche Facetten mehr aufzeigt. So laden er und sein Sohn Stefan die Kindergartenkinder alljährlich ins Weingut am Hummertal ein, damit diese dort frisch gepressten Traubenmost probieren können und dem Winzer einen Nachmittag lang bei seiner Arbeit zusehen können.

Teilen