Mit einem Cheerleader-Tanz im Foyer des Scheck-in-Centers in Weisenau bedankten sich die Cheerleader der LSG „Die Chaote“. Foto: Helene Braun

Weisenau – Mit einem Cheerleader-Tanz im Foyer des Scheck-in-Centers in Weisenau bedankten sich die Cheerleader der LSG „Die Chaote“ samt Chaote-Chef Jeremy D. Frei bei der dem Markt angegliederten K&U-Bäckerei für eine Spende von 5000 Euro. Zur Belohnung für den flotten Tanz gab es nochmal etwas von K&U, eine tolle „Chaote-Cheerleader-Torte“ mit dem Logo der Cheerleader. Die finanzielle Unterstützung war für die Anschaffung des nagelneuen Ford-Transit-Busses gedacht. „Noch rund 12.000 Euro sind von uns zu bezahlen und wir hoffen noch auf den ein oder anderen Sponsor, der uns unterstützt.“, gibt sich der Trainer der Chaote-Cheerleader, Jeremy D. Frei, optimistisch.

Frei nahm den Scheck von Corinna Krefft-Ebner von der K&U-Zentrale in Offenburg und der K&U-Bezirksleiterin Christine Kappenberger entgegen und überreichte im Gegenzug das VIP-Partner-Schild der LSG Die Chaote. Die Chaote-Cheerleader der sind das ganze Jahr viel unterwegs und oftmals auch bei Benefizaktionen und für soziale Zwecke im Einsatz. Sie engagieren sich immer wieder für die Kinderkrebshilfe Mainz und auch für KidiCare der Mainzer Johanniter – ganz egal ob mit Aufritten, Glühweinausschank, Plätzchen- oder Waffelverkauf. Kurzum: Die Chaote-Cheerleader denken oft an andere. Umso größer war die Freude, dass die K&U-Bäckerei auch mit ihrer Spendenaktion „Helfen helfen“ dazu nun auch passend an die Chaote-Cheerleader gedacht hat, denn die mussten kurzfristig einen neuen 8-Sitzer-Vereinsbus anschaffen, der die zahlreichen Kinder und Jugendlichen zu ihren Auftritten und Aktionen bringt.

Die Trinkgelder der K&U-Kunden fließen ohne Ausnahme in den Fördertopf der Spendenaktion „Helfen helfen“, mit der seit Jahren Notsituationen im Bereich von Einzelschicksalen geholfen wird sowie Organisationen wie SOS- Kinderdörfer und weitere karitative Projekte unterstützt werden.

Teilen
Vorheriger ArtikelVon Ingelheim direkt zum Hahn
Nächster ArtikelIn der Schule gut und gesund essen
Helene Braun
Seit 2003 bin ich für die Lokale Zeitung journalistisch tätig. Von 2014 bis Ende 2018 war ich Redaktionsleiterin für die Mainzer Stadtteile und die Verbandsgemeinde Bodenheim. Meine heutigen Schwerpunkte liegen auf allem, was im und vor Ort geschieht und für die Leser interessant ist. Dies sind Berichte, Reportagen und Fotos aus Lokalpolitik, Wirtschaft, Gesellschaft, Kultur, Vereinen, zu besonderen Events und kuriosen Begebenheiten.