Bürgermeisterin Eveline Breyer (rechts) überreichte den dritten Stern zusammen mit Gebietsleiterin Dörte Thomek in Namen von Ministerin Ulrike Höfken an Schulleiter Rainer Walb. Foto: Ralph Keim

INGELHEIM – Ein Stern ist normalerweise eine Auszeichnung, mit denen sich Restaurants und Hotels schmücken. Je mehr Sterne, desto besser. In Rheinland-Pfalz werden allerdings auch Schulen mit Sternen ausgezeichnet, nämlich dann, wenn die Schüler eine besonders gesunde und abwechslungsreiche Ernährung geboten bekommen – beispielsweise an der Pestalozzischule in Nieder-Ingelheim.

Die Grundschule gehört zu den 127 Schulen in Rheinland-Pfalz, die ihr Verpflegungsangebot unter der fachkundiger Anleitung der Ernährungsberaterinnen der Dienstleistungszentren Ländlicher Raum und der Vernetzungsstelle Kita- und Schulverpflegung optimiert haben. Die Pestalozzischule hat die hohen Qualitätskriterien erfüllt und wurde mit dem 3. Stern bedacht, der höchsten Auszeichnung für gesundes Essen und dessen Vermittlung im Unterricht. Damit gehört die Pestalozzischule zu den landesweit 14 Einrichtungen, die sich jetzt mit dem dritten Stern schmücken können. Unterschrieben ist die Auszeichnung von Ministerin Ulrike Höfken. Bürgermeisterin Eveline Breyer überreichte sie jetzt offiziell zusammen mit Dörte Thomek, Gebietsleiterin der Vernetzungsstelle Kita- und Schulverpflegung, an Schulleiter Rainer Walb.

Hintergrund ist, dass eine gute Verpflegung für die Schüler fest verankert sein muss im Konzept der Ganztagsschule. Dazu wird beispielsweise ein runder Tisch gegründet und ein Handbuch erstellt. Insgesamt sind drei Stufen notwendig, die jeweils mit einem Stern unter dem Motto „Schule isst besser“ belohnt werden. Die Pestalozzischule nimmt bereits seit 2015 an dem Projekt teil. Fotos in der Schulmensa dokumentieren, dass die Kinder mit Begeisterung bei der Sache sind. Täglich lassen es sich rund 180 Jungen und Mädchen in der Schule schmecken. Dabei müssen sie beispielsweise auf die beliebte Pizza nicht verzichten. Doch die ist selbstverständlich kein billiges Tiefkühlprodukt, sondern vegetarisch-schmackhaft zubereitet. Dazu gibt es Obst und Rohkost.

Teilen