Gemütliches Zusammensitzen gehört beim Weinfest in der „Kö“ dazu. Foto: Margit Dörr

Lörzweiler – Vier Tage lang war der freie Platz in der „Kö“ immer wieder das Ziel begeisterter Weingenießer oder von Menschen, die gerne mit anderen feiern und zusammensitzen. Denn zum 31. Mal lud der Heimat- und Verkehrsverein mit der Gemeinde zum Weinfest am Königstuhl ein.

Am Freitagabend eröffneten die beiden Vorstandsmitglieder Dr. Andreas Dörrschuck, und Oliver Pfleiderer gemeinsam mit Ortsbürgermeister Michael Christ und den beiden Weinmajestäten, der rheinhessischen Weinprinzessin Rebecca Stephan und der Harxheimer Weinprinzessin Sarina Spindler sowie Weingott Bacchus höchstpersönlich (Sascha Wucher) das Fest. Dazu gab es ein kleines Programm mit dem Männerballett und den beiden Kindertanzgruppen des LCC sowie der Taekwondo Gruppe. Musikalisch umrahmt wurde die kleine Feier von der Bodenheimer Schoppengarde.

Bei wunderbarem Wetter wurde bereits am Eröffnungsabend bis tief in die Nacht gefeiert. Dies setzte sich am Samstag weiter fort. Bei Livemusik wurde kräftig das Tanzbein geschwungen und zwischendurch an den sieben Weinständen die edlen Tropfen erstanden. Wegen des mehr als warmen Wetters war vor allem „Sauergespritzter“ gefragt, wie von den Winzern zu hören war. Aber auch viele Besucher genossen Erdbeerbowle oder einen roten Beerencocktail. Gegen den Hunger gab es herzhafte oder süße Köstlichkeiten. Eine Besonderheit war in diesem Jahr der Stand von Agnes Guillaume, die aus der französischen Partnergemeinde Epoisses. Sie war zum ersten Mal da und hatte regionale Spezialitäten mitgebracht, darunter natürlich den bekannten Käse aus der Partnergemeinde.

Die Lörzweiler Hohbergschnooge hatten neben den üblichen Weinfestklassikern wie Bratwurst oder Pommes auch Becher mit Joghurt und heimischen Früchten oder Couscoussalat im Angebot. Nach Frühschoppen und Mittagstisch im Weingut Weitzel hielt am Sonntagnachmittag das Landfrauenballett Kaffee und selbstgebackenen Kuchen bereit. Ein letzter Höhepunkt – vor allem für die Einheimischen – ist jedes Jahr der Montagabend, wenn der Kirchenmusikverein Lyra Mainz-Ebersheim / Lörzweiler zum Platzkonzert einlädt.

Das Weinfest am Königstuhl besticht durch seine Gemütlichkeit, alles ist überschaubar, Kinder spielen zwischen den Gästen und „man sieht immer wieder Leute, die man sonst nicht so oft trifft“, wie Sabine Hammer meinte, die verriet, dass der Weinfestbesuch für sie und ihren Mann einfach zum Jahresablauf dazu gehört.

Teilen
Vorheriger ArtikelEx-Ortsvorsteherin Soultana mischt jetzt bei der FWG mit
Nächster ArtikelFerienkarten-Kinder im Kletterzentrum des DAV
Seit 2007 bin ich für die Lokale Zeitung in der VG Bodenheim tätig, war aber auch schon in Mainz, Nierstein, Oppenheim und in der VG Nieder-Olm. Es macht mir Freude, über Kulturelles, über Neuigkeiten in Schulen, Kindergärten zu berichten. Ich interessiere mich für Lebensgeschichten einzelner Menschen sowie für die Geschichte von Gruppen oder Vereinen. Mein besonderes Interesse gilt den Kirchen und Kirchengemeinden.