Der Laubenheimer Teil des Steinbruchs wird derzeit verfüllt, solche Führungen sind nicht mehr lange möglich. Foto: Helene Braun

Weisenau – Der Geschichts- und Brauchtumsverein Mainz-Weisenau bietet am Samstag, 5. August, und Samstag, 2. September, jeweils um 14 Uhr die letzten geologischen Führungen durch den Steinbruch in Weisenau an. Da der Laubenheimer Teil des Steinbruchs derzeit verfüllt wird, sind solche Führungen nicht mehr lange möglich.

Die Führung wird durchgeführt von Dr. Peter Schäfer vom Landesamt für Geologie und Bergbau, der ein ausgezeichneter Kenner der dortigen Formationen ist und der die Morphologie des Geländes erklären wird. Die aufgeschlossenen Kalksteine und Mergel gewähren einen Einblick in die Erdgeschichte von vor ca. 25-21 Millionen Jahren!

Die Führung dauert etwa drei Stunden und geht zum Teil durch schwieriges Gelände. Festes Schuhwerk und wetterfeste Kleidung sind unbedingt erforderlich. Außerdem ist eine „Wegzehrung“ (Trinken) sinnvoll. Das Betreten des Steinbruchgeländes außerhalb der öffentlichen Wege erfordert für die Beteiligten die Unterzeichnung eines Haftungsausschlusses, welcher vor Ort von den Teilnehmern zu unterzeichnen ist. Ohne diese ist eine Teilnahme nicht möglich.

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, daher ist eine verbindliche Voranmeldung unbedingt erforderlich bei Udo Mosbach, Tel (06131-) 81315 oder per Email udomosbach@aol.com. Kostenbeitrag für Mitglieder beträgt 5.- €, für Gäste 7,- €. Treffpunkt vor dem Haupttor der ehemaligen Portland Zementwerke an der Wormser Straße (Bushaltestelle Linie 60).

Teilen