20 Jahre Martinsstift in der Neustadt - das wurde jetzt gefeiert. Foto: Ralph Keim

NEUSTADT – 1997 wurde in der Neustadt im Raupelsweg das Altenpflegeheim Martinsstift  der Mission Leben eröffnet. Dies wurde jetzt mit einem Sommerfest groß gefeiert, an dem auch Oberbürgermeister Michael Ebling teilnahm. Das Fest begann mit einer ökumenischen Andacht, die auch zahlreiche Heimbewohner besuchten.

An diesem Tag stellte sich auch Thomas Seif vor, den das Altenpflegeheim bereits seit dem 1. Juli leitet. Er löst Kristina Braun ab, die jetzt in Elternzeit geht. Zuvor hatte Thomas Seif vier Jahre die Leitung des Altenpflegeheims Pfungstadt der Mission Leben inne. Thomas Seif ist 38 Jahre alt. Er absolvierte eine Ausbildung zur Pflegefachkraft sowie diverse Fort- und Weiterbildungen. Später arbeitete er als examinierter Krankenpfleger in den Bereichen der Intensiv- und Anästhesiepflege sowie einer Klinik für Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie. Er lebt mit seiner Frau und zwei Kindern in Büttelborn im Landkreis Groß-Gerau.

Nach dem offiziellen Teil gab es ein Geburtstagsfest für alle Bewohner, deren Angehörige und die Mitarbeiter.

Das Altenpflegeheim Martinsstift bietet vollstationäre Pflege, Tagespflege sowie Kurzzeitpflege. In drei Bereichen bietet das Haus 98 Plätze, in denen auch an Demenz erkrankte Menschen untergebracht sind. Die Tagespflege steht Menschen zur Verfügung, die zuhause leben, aber sich tagsüber eine Betreuung wünschen.

Teilen
Vorheriger Artikel19. Mainzer Bierbörse war ein Erfolg
Nächster ArtikelDer Theaterclub Schwabsburg wartet mit einem tollen Programm auf
Ralph Keim
Seit ihrer ersten Ausgabe bin ich in verschiedenen Bereichen engagiert bei der Lokalen Zeitung. Heute verantworte ich die Ausgaben „Mainz-Mitte“ außerdem „Hessen“ und „Rhein“. „Die lokale Berichterstattung ist für mich immer wieder etwas Besonderes, da man hier ganz nah an den Menschen ist“, möchte ich, Jahrgang 1964, meine Arbeit beschreiben. „Außerdem ist Mainz eine tolle Stadt mit einem tollen Umfeld.“