Start Hechtsheim Neuerscheinung – Heino Schwarz hinterfragt den DGB

Neuerscheinung – Heino Schwarz hinterfragt den DGB

Hechtsheim – „Katholisch, proletarisch und in der Einheitsgewerkschaft.“ Das ist der Titel eines in überarbeiteter und aktualisierter Fassung erschienenen neuen Buches von Heino Schwarz aus Mainz-Hechtsheim.

Der Autor geht darin kritisch u.a. den Fragen nach, inwieweit der DGB angeblich „kirchenfeindlich“ ist und wieso ein überzeugter Katholik zugleich auch ein engagierter Gewerkschafter sein kann. Aktuelle Themen wie die nach den prekären Beschäftigungs- und Lebensbedingungen und die menschenwürdige Arbeit in der globalisierten Welt nimmt der Autor ebenso in den Blick wie die Flüchtlingsproblematik und die Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Schwarz ist davon überzeugt, dass Arbeit nicht allein betriebswirtschaftlich bewertet werden darf, sondern auch eine soziale und solidarische Dimension hat.

Insgesamt ist dieses Buch das Plädoyer eines, wie er selber sagt, „überzeugten, kritischen Katholiken für die Arbeit in den Gewerkschaften und zugleich eines ‚alten Hasen‘ im DGB für die Offenheit gegenüber den christlichen Wertmaßstäben“. Angereichert ist das Buch durch Episoden aus dem Alltag und durch zahlreiche Zeichnungen des Karikaturisten und Jahrzehnte langen Mitarbeiters der Frankfurter Rundschau, Felix Mussil.

Heino Schwarz: Katholisch, proletarisch und in der Einheitsgewerkschaft“, 148 Seiten, 10,00 €, epubli-Verlag, Berlin, www.epubli.de, ISBN 178-3-7450-5482-8, 10,00 €.

Teilen
Vorheriger ArtikelAusstellung 700 Jahre Marienborner Wallfahrt
Nächster ArtikelPusteblume bewirbt sich um Spielplatzpreis
Redaktion
Diese Beiträge sind in unseren Redaktionen entstanden. Dazu sichten wir Pressemeldungen, eingesandtes Material und Beiträge von Vereinen, Organisationen und Verwaltung. Dies alles wird dann von unseren Redaktionsleitern verifiziert, bearbeitet und ansprechend aufbereitet. Oftmals ergeben sich daraus Themen, die wir dann später aufgreifen.