Martina Hoche-Schüler – Vorsitzende, Erika Best – Schatzmeisterin, Gudrun Drehsen-Sohn – Schriftführerin, Antje Fierenz – Beisitzerin und Liane Eilers – Beisitzerin, bilden den neuen Vorstand der Draiser Landfrauen. Foto: red

Drais – Nach einem eher schwierigen Jahr hat der Landfrauenverein Drais nun einen neuen Vorstand gewählt. Es sind Martina Hoche-Schüler – Vorsitzende, Erika Best – Schatzmeisterin, Gudrun Drehsen-Sohn – Schriftführerin, Antje Fierenz – Beisitzerin und Liane Eilers – Beisitzerin. Sie ist die einzige, die dem alten dezimierten Vorstand angehörte.

Nachdem 2016 mehrere Frauen aus dem Vorstand ausgetreten waren, mussten deren Posten aus Mangel an Freiwilligen unbesetzt bleiben. Als dann noch die Vorsitzende aus dem Verein austrat, war es Zeit für eine außerordentliche Mitgliederversammlung, um den weiteren Weg des Vereins zu überdenken. Viele der anwesenden Mitglieder hätten sich aber für den Fortbestand des Vereins ausgesprochen, so dass eine „Findungskommission“ gegründet wurde.

„Das Ergebnis der Findungsgruppe war erfreulich“, sagt Gudrun Drehsen-Sohn der Lokalen Zeitung. Das Jahresprogramm sollte in „abgespeckter“ Form beibehalten werden. So sind die Landfrauen Mitinitiator der Kerb und Mitausrichter des Nikolausmarktes. Chor und Theatergruppe sollen fortbestehen, die Adventsfeier für die Mitglieder und Ausrichtung eines sogenannten Babbelabends ebenso.

Einige Frauen fanden sich dann bereit, für ein Jahr ein sogenanntes „Sprecherteam“ zu gründen, das den Verein nach außen vertritt, alle Veranstaltungen koordiniert und sich als Impulsgeber versteht. Dieses Sprecherteam fungiere nun als Vorstand, habe sich aber vorerst nur auf ein Jahr von der Mitgliederversammlung Anfang Mai bestätigen lassen.

Teilen