Mit vielen Gästen feierte das Evangelische Dekanat Oppenheim den vierten Dekanatskirchentag. Auftakt bildete der ökumenische Familiengottesdienst auf der Rathausbühne im Niersteiner Stadtpark. Foto: Evangelisches Dekanat Oppenheim

NIERSTEIN – Das Evangelische Dekanat Oppenheim lud mit einem vielfältigen Programm in die evangelische Martinskirche, das Johannes-Busch-Haus, die Kita Morgenstern und in den schönen Stadtpark und feierte gemeinsam mit hunderten Gästen ein fröhliches Fest des Glaubens.

Ganz im Zeichen des Jubiläumsjahres „500 Jahre Reformation“ stand der vierte Dekanatskirchentag unter dem Motto „Zugänge: Quer denken. Frei handeln. Neu glauben.“
Auf der Rathausbühne erklang Musik des Orchesters „Die Kilianos“, ein paar Schritte weiter klapperte das Kaffeegeschirr, Stimmengewirr beim „Markt der Möglichkeiten“, der Stadtpark füllte sich mit zahlreichen Gästen. Konfirmanden jubelten beim Fußballturnier, Vorträge und eine Ausstellung zur Reformation und ihrer Geschichte informierten im Gemeindehaus, Andachten im Raum der Stille boten Atempausen und Impulse zum Tag, Chöre sangen meisterhaft in der Martinskirche.

Neugierig blickten einige Kinder auf die bunten Luftballons, die den Weg vom Johannes-Busch-Haus zum Stadtpark Nierstein säumten. „Darf ich auch einen haben?“ Es dauerte nicht lange und bald waren die ersten Ballons, bedruckt mit dem Bild von Martin Luther, vergriffen. Für Nachschub war natürlich gesorgt.

Teilen