Oberbürgermeister Ralf Claus, Beigeordnete Irene Hilgert, Mediatheksleiterin Isabell Heinze, Leiterin Volkshochschule Claudia Lörsch und Grafikerin Tanja Labs (v. li.) in der LernBar. Foto: Stadt Ingelheim

INGELHEIM – „Was die anderen können, das kriegen wir auch hin“, waren sich Claudia Lörsch vom Weiterbildungszentrum und Isabell Heinze von der Mediathek sicher, nachdem sie am „Round Table Volkshochschulen und Bibliotheken in Rheinland-Pfalz“ teilgenommen hatten.

Das vorgestellte Projekt – einen Lernort für alle zu schaffen – haben die beiden Institutionen nun in die Tat umgesetzt: Zehn Notebooks, ein Großbildschirm sowie entsprechende Software wurden dafür angeschafft. Vom Landesbibliothekszentrum Rheinland-Pfalz wurde das Projekt mit 9000 Euro bezuschusst. Die Mediathek steuerte den gleichen Betrag dazu.

„Zielgruppe sind alle Menschen, unabhängig von ihrer Bildung, ihrer kulturellen Herkunft und ihrem sozialen Status“, erläuterte Kulturdezernentin Irene Hilgert bei der offiziellen Eröffnung. „Man kann dort nun Fremdsprachen, aber auch Deutsch lernen, kann sein Computerwissen erweitern oder Testtrainings für Eignungs- und Einstellungstests durchführen“, ergänzte sie.

Die LernBar ist in einem abtrennbaren Bereich der Mediathek eingerichtet. Während der Öffnungszeiten der Mediathek können die Besucher die Laptops nutzen. An zwei Tagen in der Woche wird ein Kursleiter der VHS anwesend sein. Oberbürgermeister Ralf Claus zeigte sich einmal mehr begeistert von den vielfältigen Möglichkeiten, die die neue Mediathek bietet: „Neben Wissensvermittlung konnten wir wieder ein Stück weit die Infrastruktur verbessern.“

Teilen