Noch völlig überwältigt konnte das Team wenig später bei der großen Siegererung aller Altersklassen den goldenen Siegerpokal entgegennehmen. Foto: red

Bretzenheim/Minden – „Ich find’s ja immer noch ein bisschen geil… :)“ schreibt Ecki Schneider am Morgen nach der Sensation in der Whatsapp-Gruppe „Alde Säck“ der Seniorenvolleyballer der TSG Mainz-Bretzenheim. Deutscher Seniorenmeister 2017 lautet der Titel, den die neun Jungsenioren am Pfingstsonntag bei der Deutschen Seniorenmeisterschaft 2017 in Minden erringen konnten.

Schon vor zwei Jahren gelang dem Team um die ehemalige Regionalligamannschaft der TSG die Qualifikation für die Deutschen Seniorenmeisterschaften 2015 in Dachau, konnte damals jedoch nur den vorletzten Platz erreichen. In diesem Jahr konnte sich das Team noch einmal verstärken und auch die Vorbereitung auf die Meisterschaften wurde mit regelmäßigem Training bei der SG U.N.S. Rheinhessen und weiteren Trainingsspielen intensiver als in den Jahren zuvor betrieben.

Samstags begannen dann in der Kampa-Halle in Minden die Vorrundenspiele in der Altersklasse Ü35 der Herren. Für das Team der TSG ging es in der Gruppe B1 im ersten Spiel gegen die Volleyballer des Berliner Vv Vorwärts. Nach einer leichten Unsicherheitsphase zu Beginn des ersten Satzes kam das Team um Kapitän und Zuspieler Eckart „Ecki“ Schneider im weiteren Verlauf immer besser in Fahrt und konnte das erste Spiel mit 2:0 Sätzen gewinnen. Im zweiten Gruppenspiel ging es gegen den ASV Dachau, der als Gewinner der Meisterschaften 2014 und Vizemeister 2015 als einer der Titelfavoriten anzusehen war. Das TSG-Team konnte mit druckvollen Aufschlägen und durchschlagenden Angriffen den Favoriten aus dem Süden Deutschlands am Ende knapp mit 2:0 (27:25; 25:23) bezwingen.

Am späteren Nachmittag ging es dann nach der Gruppenphase im Viertelfinale gegen das Team des TSV Schmiden, dem mehrmaligen Gewinner aus den letzten Jahren. Mit einer starken kämpferischen Leistung und einer konzentrierten Spielweise gewannen die Bretzenheimer auch dieses Spiel mit 2:0 und waren danach mit ihren Kräften am Ende.

Am nächsten Morgen stand als Gegner im Halbfinale die Volleyballer des VC Eltmann auf dem Platz, immerhin der Meisterschaftsdritte aus 2015. Erneut konnte das Team der TSG die Gegner mit gutem Aufschlagsspiel, starken Abwehraktionen und super Stimmung auf dem Feld und der Bank unter Druck setzen und am Ende verdient den Entscheidungssatz und damit das Halbfinale gewinnen.

Im Finale der Meisterschaften standen sich somit gegen 15 Uhr vor großem Publikum die Teams des rheinischen TuS Mondorf und der TSG Bretzenheim gegenüber. Vor begeisternder Atmosphäre in der Kampa-Halle konnte sich das Bretzenheimer Team erneut mit einer starken Leistung den ersten Satz mit 25:21 erkämpfen. Dem Mondorfer Team um den vielfachen ehemaligen Nationalspieler Ilja Wiederschein gelang es im zweiten Satz nicht, sich gegen den Druck der Rheinhessen zu wehren und mussten sich am Ende doch recht klar mit 21:16 gegen das Team aus Bretzenheim geschlagen geben! Damit war die Sensation perfekt: Die TSG Bretzenheim ist Deutscher Meister der Senioren Ü35 2017!

Teilen