Der Künstler und der Mäzen: Gustavo Aceves und Michael Eckes enthüllten das Pferd. Foto: Ralph Keim

NEUSTADT – Gustavo Aceves zählt zu den international renommierten Künstlern der Gegenwart. Zahlreiche Werke des Mexikaners, der sich stets dem Thema Pferd annimmt, stehen in zahlreichen großen Metropolen, beispielsweise in Berlin. Jetzt zählt auch Mainz zu den Städten, die ein Aceves-Pferd präsentieren. Es steht am Rheinkai im neu bebauten Zollhafen, unweit der Tanusstraße.

Im Beisein des Künstlers wurde das 1,2 Tonnen schwere Kunstwerk mit dem Namen „Nomade“ jetzt feierlich enthüllt, wenngleich ein heftiger Sturm die Freude ein wenig trübte. Dass das Kunstwerk in der Neustadt am Rheinufer steht, ist dem Kunstmäzen Michael Eckes zu verdanken.

Bei „Nomade“ handelt es sich um ein Kunstwerk aus einer Reihe von 100 Skulpturen mit einer Größe von drei bis zwölf Metern, das aus der Reihe herausgelöst wurde, um es am Rheinkai zu platzieren. Es handelt sich dabei um Pferde beziehungsweise Teile von Pferden auf einem Bootsskelett. Das Mainzer Pferd ist 2,50 Meter hoch und wurde in Bronze gegossen. Oberbürgermeister Michael Ebling und Kulturdezernentin Marianne Grosse, die bei der Enthüllung anwesend waren, zeigten sich begeistert von dem Kunstwerk, das das neu bebaute Zollhafengebiet zustätzlich aufwerte.

Gustavo Aceves wurde 1957 in Mexiko-Stadt geboren. Zurzeit lebt und arbeitet er im italienischen Pietrasanta. Zahlreiche seiner Werke sind Bestandteil privater und dauerhafter Sammlungen auf der ganzen Welt.

Teilen
Vorheriger ArtikelVolksbank Alzey-Worms: Spitzenergebnis trotz Negativzinsen
Nächster ArtikelKunstrad: Vier Hechtsheimerinnen am Start
Ralph Keim
Seit ihrer ersten Ausgabe bin ich in verschiedenen Bereichen engagiert bei der Lokalen Zeitung. Heute verantworte ich die Ausgaben „Mainz-Mitte“ außerdem „Hessen“ und „Rhein“. „Die lokale Berichterstattung ist für mich immer wieder etwas Besonderes, da man hier ganz nah an den Menschen ist“, möchte ich, Jahrgang 1964, meine Arbeit beschreiben. „Außerdem ist Mainz eine tolle Stadt mit einem tollen Umfeld.“