Gemütlich ging es zu beim 30. Geburtstag der Schoppengarde. Foto: Margit Dörr

Bodenheim – Bei wunderbarem Wetter feierte die Bodenheimer Schoppengarde 1987 e. V. zwei Tage lang im Innenhof der Verbandsgemeindeverwaltung ihren 30. Geburtstag.

Nicht nur viele Bodenheimer und Freunde feierten mit, insgesamt waren 13 Musikzüge – 500 Musikerinnen und Musiker, die meisten erkennbar an ihren phantasievollen Uniformen – da, die mit ihrer Musik zum Fest beitrugen. Aber natürlich statteten der Bürgermeister der VG, Dr. Robert Scheurer und Ortsbürgermeister Thomas Becker-Theilig dem Geburtstagskind ebenfalls einen Besuch ab, auch politische Vertreter – die beiden Landratskandidaten Dr. Salvatore Barbaro, Dorothea Schäfer sowie Jan Metzler (MdB) und Nina Kinkel (MdL) ließen es sich nicht nehmen, zum Jubiläum zu gratulieren.

Dem Vorsitzenden der Schoppengarde, Volker Schäfer, war die Freude über das gelungene Fest anzumerken, als er das sonntägliche musikalische Freundschaftstreffen mit dem Ruf „Musik! Musik! Musik“ eröffnete.

Begeistert erzählte der Stabführer der Schoppengarde, Thorsten Hartmann, vom sehr gut besuchten, ökumenischen Dankgottesdienst, der von den Pfarrern Thomas Schwöbel und Paul Kollar gehalten wurde. Auch dieser war im Rathausinnenhof gefeiert worden. Stolz berichtete Hartmann, dass die Schoppengarde dafür eigens sechs Stücke einstudiert hatte. Auch die Jubiläumsparty am Samstagabend mit der Tanz- und Partyband Vis-a-vis sei ein voller Erfolg gewesen, so Hartmann.

Neben Ständen, an denen Essen und Trinken erstanden werden konnte, gab es am Sonntagnachmittag auch ein reichhaltiges Büffet mit selbstgebackenem Kuchen. Die Jugendlichen des Vereins hatten einen Fanshop eingerichtet, an dem man die unterschiedlichsten Fanartikel, angefangen vom Feuerzeug bis hin zum Fleeceshirt erwerben konnte. Der 17-jährige Luca, der schon seit 15 Jahren zur Schoppengarde gehört und im Musikzug Sousaphon spielt, erzählte begeistert von den Aktivitäten, die der Verein organisiert. Alles sei sehr familiär, meinte der Jugendliche.

Etwa 35 Musikerinnen und Musiker gehören zum knapp 200 Mitglieder zählenden Verein. Aber es sind auch viele andere aktiv. Sie helfen zum Beispiel mit bei der fastnachtlichen Veranstaltung der Schoppengarde, dem „Bleede Obend“ oder der Bodenheimer Kerb, bei der der Verein im Innenhof des alten Rathauses für Essen und Trinken sorgt und Livemusik organisiert.

Teilen