Sideways hier auf der Breiten Straße. v.l.: Thomas Kerz (Bari), Stefan Hahn (Tenor), Alfred Huff (Trompete), Konrad Maucher (Posaune). Foto: red

Mainz/Gonsenheim – Die vier Bläser von der Mainzer Soul- & Funkband „Sideways“ wollten kleinen Patienten und den Gonsenheimern eine kleine Freude bereiten. Zu diesem Zweck gaben Sie ein kurzes Konzert im Kinderzentrum der Mainzer Uniklinik und haben sowohl auf dem Gonsenheimer Markt als auch auf der Breiten Straße vor „Flair“ gespielt.

Dort haben Sie auch eine kleine Spendenbox aufgestellt. Den Erlös von 340 Euro wollen die vier Musiker Alfred Huff (Trompete), Stefan Hahn (Tenorsaxophon), Konrad Maucher (Posaune) und Thomas Kerz (Bariton-Saxophon) dem Gonsenheimer Stadteiltreff für seine Vielzahl von sozialen Projekten vor Ort und dem Ronald McDonald Haus Mainz (Kinderhilfestiftung) zu Gute kommen lassen.

Die Soul- & Funkband „Sideways ist in der Region bekannt u.a. von Auftritten auf „Mainz lebt auf seinen Plätzen“, Johannesfest, Lindenblütenfest im Rheingau, Orangerie Wiesbaden und vielen – auch privaten – weiteren Auftritten. Weitere Infos unter: www.sideways-mainz.de.

Teilen
Vorheriger Artikel„Mainzigartiger“ Luxus im Atrium Hotel
Nächster ArtikelKontrollen im Bleichenviertel
Redaktion
Diese Beiträge sind in unseren Redaktionen entstanden. Dazu sichten wir Pressemeldungen, eingesandtes Material und Beiträge von Vereinen, Organisationen und Verwaltung. Dies alles wird dann von unseren Redaktionsleitern verifiziert, bearbeitet und ansprechend aufbereitet. Oftmals ergeben sich daraus Themen, die wir dann später aufgreifen.