Start Blaulicht 67-Jährige wird Opfer von Trickbetrügern

67-Jährige wird Opfer von Trickbetrügern

Eine 67-jährige Frau aus Mainz erhielt einen Anruf, in dem ihr mitgeteilt wurde, dass sie bei einem Gewinnspiel 43.000 Euro gewonnen habe. Zur Kontoaktivierung musste sie zunächst einmal 200 Euro überweisen und anschließend wurde sie noch einmal aufgefordert, 3100 Euro per Western Union zu überweisen. Beiden Forderungen kam die 67-Jährige nach. Als die Mainzerin jetzt vom „Finanzamt Hamburg“ telefonisch aufgefordert wurde, noch einmal 4300 Euro Versicherungssumme oder die Steuer von 8170 Euro zu entrichten, wurde sie misstrauisch und suchte Rat bei der Polizei.

Doch selbst den Polizeibeamten gegenüber war die 67-Jährige bei der Anzeigenaufnahme immer noch der Ansicht, dass kein Betrug vorliegen würde und sie im Gewinnspiel gewonnen habe. Der aufnehmende Beamte musste eine gehörige Portion Überzeugungskraft leisten, um die Frau von weiteren Zahlungen abzuhalten.

Teilen