MCV-Ehrenpräsident Dr. Rudolf Henkel, MCV-Präsident Reinhard Urban, MVB-Generalbevollmächtigte Barbara Bug-Naumann und OB Michael Ebling (von links) bei der Auswahl des Mottos. Foto: Agentur Bonewitz

MAINZ – Mit großer Mehrheit hat eine Jury im MVB-Forum das Fastnachtsmotto 2018 gekürt: So wie der Mond die Nacht erhellt, strahlt Mainzer Fastnacht in die Welt. Unter dem Vorsitz von MCV-Präsident Reinhard Urban und unter der Mitwirkung von OB Michael Ebling haben rund 35 Juroren aus über 400 eingereichten Vorschlägen gewählt.

Das Motto stammt aus der Feder von Marlis Bürner-Krieg, die nun zwei Eintrittskarten für die MCV-Sitzung am Fastnachtssonntag erhält, einschließlich einer Einladung zum Pausenempfang. Auf dem zweiten Platz landeten: Die Wallensteiner mit Vierfarbbunt am Himmel lacht, der Mond in Meenz an Fassenacht. Die Garde wird mit zwei Eintrittskarten für die Premiere der Fastnachts-Posse im Staatstheater belohnt. Den dritten Preis erhält Boris Henkel mit: Uff de Gass un in de Hall, der Narrenmond scheint überall. Er gewinnt jeweils zwei Sitzungskarten für eine MCV-Prunkfremdensitzung.

Der MCV hat gemeinsam mit der Mainzer Fastnacht eG und der Mainzer Volksbank schon frühzeitig zur Wahl des kommenden Fastnachtsmottos aufgerufen, da viele Terminkalender bereits im Sommer gedruckt werden und zahlreiche Veranstaltungen, aber auch viele Redner das Motto in Ihren Vorträgen berücksichtigen wollen.

Teilen